TV-ÜBERTRAGUNG ALS EXTRA-MOTIVATION

  • United Volleys erwarten den Deutschen Meister aus Berlin
  • Im DeLorean zur Live-Premiere der Männer-Bundesliga auf SPORT1
Mit voller Fan-Unterstützung wollen die United Volleys um Zuspieler Patrick Steuerwald auch gegen Meister Berlin möglichst oft jubeln. (Foto: Heinz Mösinger)

Premierenfieber in der Fraport Arena: Wenn am Mittwochabend in Frankfurt die Erstligateams der United Volleys und der Berlin Recycling Volleys aufeinandertreffen, ist das nicht nur das Duell Bronzemedaillengewinner gegen Meister. Zum ersten Mal seit über 20 Jahren wird ein Spiel der Volleyball Bundesliga der Männer bundesweit live und in voller Länge vom Sender SPORT1 übertragen. „Das ist für die Mannschaft natürlich eine zusätzliche Super-Motivation, dem Publikum in der Halle und vor den Bildschirmen ein tolles Match zu bieten“, ist United-Cheftrainer Michael Warm überzeugt. Wirklich notwendig dürfte dieser Extra-Anreiz allerdings nicht sein, denkt man nur an die packenden Auseinandersetzungen zurück, die sich die Teams im Playoff-Halbfinale der zurückliegenden Saison lieferten.

Weiterlesen „TV-ÜBERTRAGUNG ALS EXTRA-MOTIVATION“

ARBEITSSIEG MIT „JUNGEN WILDEN“

  • Cheftrainer Warm gibt im Pokal gegen Karlsruhe den Talenten den Vorzug
  • Nach 3:1-Erfolg nun im Viertelfinale gegen Solingen
In Karlsruhe war Mittelblocker Lukas Bauer meist der einzige United-Routinier auf dem Spielfeld. (Foto: Gregor Biskup)

„So ist das halt im Pokal gegen einen Zweitligisten: Die Halle ist klein, der Gegner und das Publikum sind mega-motiviert. Wir haben etwas Zeit gebraucht, um uns an diese Umgebung und die Atmosphäre zu gewöhnen“, erklärte der erfahrene Mittelblocker Lukas Bauer, warum sich seine United Volleys am Mittwochabend im Achtelfinale des DVV-Pokals beim Zweitliga-Aufsteiger SSC Karlsruhe schwertaten. Vier Sätze benötigten sie vor ausverkauftem Haus bis zum 3:1 (25:27, 25:15, 28:26, 25:23)-Arbeitssieg. „Wir haben natürlich auch mit einer ganz anderen Mannschaft gespielt als sonst“, so Bauer. In der Tat war der 28-jährige der einzige Routinier, der durchweg auf dem Feld stand. Mit Zuspieler Jannis Hopt (21), Angriffshoffnung Lorenz Karlitzek (18) oder dem japanischen Diagonalspieler Issei Otake (21) gab Cheftrainer Michael Warm einigen Talenten den Vorzug, die in der Bundesliga bislang noch wenig Einsatzzeit erhalten hatten.

Weiterlesen „ARBEITSSIEG MIT „JUNGEN WILDEN““

260 QUADRATMETER FÜR DIE FANS

  • Crowdfunding-Kampagne für größtes Fanbanner der Liga
  • Tolle Prämien: Essen mit Dünnes, Zocken mit Krick
Vor dem riesige Fanbanner für die Bundesliga-Heimspiele können die United Volleys hoffentlich bald regelmäßig jubeln. (Fotomontage)

Seit die United Volleys 2015 in die Volleyball Bundesliga aufgestiegen sind, haben sie nicht nur sportlich erfolgreiche Arbeit geleistet und eine beachtliche Bilanz mit vier Bronze-Plätzen in Meisterschaft, Pokal und Europacup zusammengetragen. Ihr Ziel ist auch, mit den Heimspiel-Events und Trainingsbesuchen in der gesamten Region die Begeisterung für den Männervolleyball im Rhein-Main-Gebiet weiter zu steigern. Das trägt Früchte in vielerlei Hinsicht: „Wenn man bedenkt, dass wir nahezu bei Null gestartet sind, ist es schon eine tolle Sache, wie viele Leute mittlerweile fast kein Heimspiel auslassen, in einigen Fällen sogar auswärts dabei sind oder uns bei anderen Aktionen besuchen und unterstützen“, findet Geschäftsführer Henning Wegter. „Das ist gar nicht hoch genug einzuschätzen, deshalb bemühen wir uns immer, auch etwas zurückzugeben.“

Weiterlesen „260 QUADRATMETER FÜR DIE FANS“

EIN ASS MIT LINKS WIRD ZUM „DREHMOMENT“

  • United Volleys erkämpfen sich 3:1-Heimsieg gegen Herrsching
  • Cheftrainer Warm: „Bin ziemlich stolz auf die Jungs“

Fast hätte man glauben können, dass Herrschings Trainer Max Hauser seinem slowakischen Zuspieler Michal Sladecek einen kleinen Streich spielen wollte, als er ihm bei der „Sports&Travel MVP“-Ehrung nach der Partie gegen die United Volleys in der Frankfurter Fraport Arena  ausgerechnet Vize-Europameister Tobias Krick an die Seite wählte. Zumindest posierte 1,79-Meter-Mann Sladecek etwas zögerlich neben dem ganze 32 Zentimeter größeren – dafür aber 18 Jahre jüngeren – United-Mittelblocker für das obligatorische Foto. Verdient hatte sich der Routinier mit dem markanten Kahlkopf die Ehrung allemal, trug er doch in den 111 vorangegangenen Spielminuten maßgeblich dazu bei, dass sich die Hausherren ihren 3:1 (20:25, 30:28, 25:20, 25:22)-Sieg gegen die Gäste aus Bayern hart erarbeiten mussten.

Weiterlesen „EIN ASS MIT LINKS WIRD ZUM „DREHMOMENT““

YOKOHAMMER ODER LINCOLNS LINKE?

  • United Volleys gegen Herrsching zurück in der Fraport Arena
  • Patrick Steuerwald trifft auf seine Ex-Kollegen
Darf der „Yokohammer“ Issei Otake (Mitte) am Samstag von Anfang an ran? (Foto: Gregor Biskup)

Wenn die Erstligavolleyballer der United Volleys am Samstagabend um 19.30 Uhr erstmals in dieser Saison in der Frankfurter Fraport Arena auflaufen, dürfen sich die Fans aus dem Rhein-Main-Gebiet auf einige Überraschungsmomente freuen. Dafür garantiert nicht nur Zuspiel-Neuzugang Patrick Steuerwald. Der erfahrene Regisseur liebt es bekanntlich, den gegnerischen Block mit raffinierten und variantenreichen Pässen in Verlegenheit zu bringen, und dürfte gegen seine ehemaligen Clubkollegen vom TSV Herrsching sicherlich extra-motiviert sein. Das gilt ebenso für das gesamte United-Team, das nach der Niederlage am vergangenen Wochenende bei den heimstarken Dürener auf direktem Weg in die Erfolgsspur zurückfinden will.

Weiterlesen „YOKOHAMMER ODER LINCOLNS LINKE?“

TROTZ WECKRUF HEISST ES AM ENDE 1:3

  • United Volleys unterliegen erstmals in dieser Saison und gegen Düren
  • Schwächen in Annahme und Aufschlag machen den Unterschied
Erstmals in dieser Saison gab es am Sonntag für die United Volleys keinen Grund zu jubeln. (Foto: Gregor Biskup)

Der Chefcoach hatte es vorausgesehen und von seinen United Volleys trotz zweier Siege zum Saisonauftakt mehr Konsequenz und Konzentration gefordert. Das konnten Michael Warms Spieler am Sonntagnachmittag jedoch allenfalls phasenweise umsetzen – eine 1:3 (16:25, 25:18, 18:25, 22:25)-Auswärtsniederlage bei den SWD Powervolleys Düren war die Folge. Für die Hessen nicht nur der erste Punktverlust in dieser Spielzeit, sondern überhaupt gegen den Vorjahresvierten aus der Nordeifel, der zuhause bereits den Deutschen Meister Berlin mit 3:0 besiegt hatte. Schon im ersten Satz schien es, als hätten die Gäste die nächtliche Zeitumstellung nicht verkraftet. Dabei hatten sie sich vormittags noch unter freiem Himmel und an der frischen Luft aufgelockert, nachdem keine passende Trainingszeit in der Halle zur Verfügung gestanden hatte.

Weiterlesen „TROTZ WECKRUF HEISST ES AM ENDE 1:3“

DER TRAINER ALS MAHNER: „MÜSSEN UNS STEIGERN“

  • United Volleys noch mit makelloser Saisonbilanz
  • Am Sonntag beim heimstarken Vorjahresvierten Düren
Regisseur Patrick Steuerwald will seine United Volleys auch in Düren zum Sieg führen. (Foto: Gregor Biskup)

Mehr Konsequenz fordert United Volleys-Cheftrainer Michael Warm vor dem schweren Auswärtsmatch am Sonntag bei den SWD Powervolleys Düren von seinen Spielern. „Das haben wir im zweiten Spiel nicht ganz so gut gemacht wie noch beim Saisonauftakt gegen Bühl“, findet er und warnt: „Gegen Düren müssen wir uns auf jeden Fall deutlich steigern, wenn wir unsere Siegesserie fortsetzen wollen.“ Die taktischen Vorgaben diszipliniert umsetzen und dem Gegner permanent Druck machen – Auf diese Weise haben seine Uniteds bereits zwei 3:0-Erfolge eingefahren. Auch die jüngste Begegnung mit den Bergischen Volleys Solingen in der Rüsselsheimer Großsporthalle war letzten Endes eine klare Sache, für den erfahrenen Coach umso mehr Grund, mahnend den Zeigefinger zu heben.

Weiterlesen „DER TRAINER ALS MAHNER: „MÜSSEN UNS STEIGERN““

UNITED VOLLEYS SPIELEN LIVE IM FREE-TV!

  • SPORT1 überträgt auch Begegnungen der Volleyball Bundesliga der Männer
  • Terminänderungen für die Partien gegen Berlin und Friedrichshafen
Vize-Europameister Julian Zenger darf im Trikot der United Volleys zukünftig bundesweit live im Fernsehen jubeln. (Foto: Gregor Biskup)

Nächste Erfolgsmeldung für den deutschen Volleyball: SPORT1 zeigt ab sofort neben den Frauen auch die Volleyball Bundesliga der Männer bundesweit live im Free-TV – erstmals seit 1994. Die führende 360°-Sportplattform im deutschsprachigen Raum hat dazu eine Lizenzvereinbarung mit der DOSB New Media GmbH, dem Betreiber von Sportdeutschland.TV, geschlossen. In der laufenden Saison 2017/18 werden zunächst bis zu sieben Hauptrunden-Partien exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz übertragen – Und die United Volleys sind gleich drei Mal mit dabei. Dem Rhein-Main-Team kommt zusätzlich die Ehre zu, mit der Begegnung gegen den amtierenden Deutschen Meister Berlin Recycling Volleys in der Fraport Arena das Premieren-Match auszurichten.

Weiterlesen „UNITED VOLLEYS SPIELEN LIVE IM FREE-TV!“

EIN OLDTIMER UND VIELE JUNGE WILDE BEGEISTERN DAS PUBLIKUM

  • Zuspieler Steuerwald erneut Garant für große Angriffs-Vielfalt
  • Moritz Karlitzek zum zweiten Mal „Most Valuable Player“
Auch von der Solinger Abwehr nicht zu bändigen: Moritz Karlitzek (Foto: Gregor Biskup)

Die United Volleys behalten auch nach Spieltag Nummer zwei in der Volleyball Bundesliga ihre weiße Weste. Wie schon zum Auftakt in Bühl, setzten sich die Hessen am Sonntagnachmittag in der Rüsselsheimer Großsporthalle mit 3:0 (25:18, 25:23, 25:19) gegen die Bergischen Volleys aus Solingen durch. „Im zweiten Satz haben wir uns etwas schwergetan, die Sache letztendlich aber ordentlich durchgezogen“, befand Cheftrainer Michael Warm nach knapp eineinhalb Stunden Spielzeit. Auch insgesamt zeigte er sich mit den bisherigen Auftritten zufrieden: „Wenn man mit so einer jungen und komplett umgebauten Mannschaft mit 6:0 Sätzen in die Saison startet, darf man sich wirklich nicht beschweren.“

Weiterlesen „EIN OLDTIMER UND VIELE JUNGE WILDE BEGEISTERN DAS PUBLIKUM“

MIT JUNGEN GIPFELSTÜRMERN GEGEN BERGISCHE VOLLEYS

  • Sonntagnachmittag erstes Bundesliga-Heimspiel in der Großsporthalle
  • Vorgezogener „Australia Day“ mit gleich vier „Volleyroos“
Landet Cheftrainer Michael Warm am Sonntag mit dem Kino-Kultauto aus „Zurück in die Zukunft“ in der Großsporthalle? (Foto: Manfred Neumann)

Vor dem ersten Heimauftritt der United Volleys am Sonntagnachmittag um 16 Uhr in der Rüsselsheimer Großsporthalle hat Zuspieler Patrick Steuerwald ein Déjà-vu: „Die Ausgangslage ist ziemlich ähnlich wie vergangene Woche in Bühl. Wir treffen auf einen Gegner, der seinen Kader komplett umgekrempelt hat.“ Tatsächlich ist bei den Gästen aus Solingen nur Kapitän Oliver Gies dabeigeblieben, selbst auf dem Trainerstuhl sitzt mit dem schwedischen Nationalcoach Johann Isacsson ein neuer Mann. Und sogar der Name hat sich geändert: In diesem Jahr treten die Klingenstädter in der Volleyball Bundesliga als Bergische Volleys an.

Weiterlesen „MIT JUNGEN GIPFELSTÜRMERN GEGEN BERGISCHE VOLLEYS“