ZWEI NEUE MIT NATIONALTEAM-ERFAHRUNG

  • United Volleys verstärken sich mit DVV-Blocker Noah Baxpöhler
  • Aus Bühl kommt 2,06-Meter-Zuspieltalent Mario Schmidgall
Noah Baxpöhler (links) will auch im United-Trikot eine Macht am Netz in der Fraport Arena bleiben. (Foto: Corinna Seibert)

Nach der Vertragsverlängerung mit zwei Leistungsträgern aus der Vorsaison sind bei den United Volleys jetzt auch die ersten Neuzugänge offiziell: Die Frankfurter verstärken ihren Mittelblock für die Saison 2020/21 mit dem deutschen Nationalspieler Noah Baxpöhler. Dazu kommt mit Mario Schmidgall ein junger, talentierter Zuspieler, der ebenfalls bereits für die DVV-Auswahl auflief. „Beide waren erklärte Wunschspieler unseres Cheftrainers Juan Manuel Serramalera, so dass wir sie bereits frühzeitig angefragt hatten“, erklärt United-Sprecher Jan Wüntscher. Den Volleyballfans im Rhein-Main-Gebiet dürften die neuesten „Newniteds“ aus den zurückliegenden Jahren bestens bekannt sein. Speziell Baxpöhler lief schon in drei unterschiedlichen Erstligatrikots – für Coburg, Bühl und Lüneburg – in der Fraport Arena auf.

Weiterlesen „ZWEI NEUE MIT NATIONALTEAM-ERFAHRUNG“

BELGISCH-NIEDERLÄNDISCHE ACHSE BLEIBT ERHALTEN

  • Zuspieler Valkiers und Außenangreifer van Rekom weiter in Frankfurt
  • United-Regisseur erwartet „wieder ein sehr starkes United-Team“
Floris van Rekom und Matthias Valkiers jubeln weiterhin gemeinsam für die United Volleys Frankfurt. (Foto: Corinna Seibert)

Die United Volleys können auch in der nächsten Volleyball Bundesliga-Saison auf zwei wichtige Säulen bauen: Zuspieler Matthias Valkiers und Außenangreifer Floris van Rekom werden weiterhin das rot-blaue Rautentrikot der Frankfurter tragen. „Wir waren uns mit beiden schon während der Rückrunde einig, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen wollen“, erklärt United-Sprecher Jan Wüntscher. Die damals bereits getroffenen Vereinbarungen sind nun ungeachtet der ungewissen Lage für die Liga in der aktuellen Corona-Krise wie geplant in Kraft getreten, „weil wir unseren Fans auch in Zukunft Spitzensport auf allerhöchstem Niveau bieten wollen und dabei auf diese absoluten Leistungsträger setzen.“
Weiterlesen „BELGISCH-NIEDERLÄNDISCHE ACHSE BLEIBT ERHALTEN“

DIE ERFOLGSSERIE SOLL WEITERGEHEN

  • United Volleys verlängern bis 2022 mit Cheftrainer Serramalera
  • Erste namhafte Neuzugänge stehen fest, Bekanntgabe in Kürze
Emotional, ehrgeizig und kommunikativ – Erfolgstrainer Juan Manuel Serramalera bleibt den United Volleys für die zwei kommenden Jahre erhalten. (Foto: Manfred Neumann)

Die United Volleys Frankfurt setzten den seit Januar eingeschlagenen Erfolgsweg fort und haben den Vertrag mit Cheftrainer Juan Manuel Serramalera vorzeitig über die kommende Saison hinaus bis 2022 verlängert. „Nach einer Serie von acht Siegen in Folge mussten wir da natürlich nicht lange überlegen“, erklärt Geschäftsführer Jörg Krick. Nur dem unerwarteten Saisonende durch die Corona-Pandemie und der Abstimmung aus der Ferne mit dem in seine argentinische Heimat zurückgekehrten Coach sei es geschuldet gewesen, dass es mit der Unterschrift noch einige Wochen länger gedauert habe. Serramalera hatte sogar selbst zu denen gehört, die sich zu Hause erst zur Behandlung ins Krankenhaus und anschließend in eine zweiwöchige Quarantäne begeben mussten.
Weiterlesen „DIE ERFOLGSSERIE SOLL WEITERGEHEN“

„FRÜHZEITIGE ENTSCHEIDUNG WAR RICHTIG“

  • United-Chef Krick: „Profis sollten keine Sonderrechte einfordern“
  • Interessengemeinschaft positioniert sich in Trainings-Frage klar
Diese hessischen Teamsport-Vereine tauschen sich in der aktuellen Situation als Interessengemeinschaft aus.

Die Interessengemeinschaft Teamsport Hessen, der sich auch die United Volleys Frankfurt angeschlossen haben, vertritt in der Diskussion zur Wiederaufnahme des Trainings von Berufssportlern eine klare Position. Die überwiegende Mehrheit der vertretenen Clubs wird nicht in Betracht ziehen, den eigenen Trainingsbetrieb aktuell wiederaufzunehmen. „Bei uns stellt sich diese Frage sowieso nicht“, erklärt United-Geschäftsführer Jörg Krick. Die Volleyball Bundesliga habe als eine der ersten „frühzeitig die richtige Entscheidung im Sinne der Spieler, Fans und der Menschen in Deutschland“ getroffen. Hintergrund der aktuellen Debatte ist eine Neubewertung des Trainings von Berufsportlern, das im Profibereich – auch auf Druck des Profifußballs – inzwischen als Berufsausübung definiert wird.
Weiterlesen „„FRÜHZEITIGE ENTSCHEIDUNG WAR RICHTIG““

RULE KRICKTANNIA – TOBI WIRD EIN „POLE“!

  • Nationalspieler wechselt zu IBB Polonia London
  • Brasilien-Legende Giba gibt den Ausschlag
United-Nationalspieler Tobias Krick wechselt zu Polonia – aber nicht nach Polen. (Foto: Manfred Neumann)

Das Rätsel ist gelüftet: Gut zwei Wochen, nachdem der intern bereits länger feststehende Abschied von United Volleys-Nationalspieler Tobias Krick auch offiziell verkündet wurde, ist nun klar, für welchen Club der „Krickster“ ab der nächsten Saison ans Netz gehen wird. Und Krick wäre nicht Krick, wenn er nicht auch dabei mit einer faustdicken Überraschung aufwarten könnte. IBB Polonia London heißt das Team, für das sich der 21-jährige entschieden hat. Statt in die Volleyball-Hochburgen Italien, Russland oder Polen zieht es den gebürtigen Rheinhessen damit aus Frankfurt in eine andere Finanzmetropole. Die Gründe dafür waren so außergewöhnlich wie schon vieles in der jungen Karriere des 2,11-Meter-Riesen.
Weiterlesen „RULE KRICKTANNIA – TOBI WIRD EIN „POLE“!“

SAISON-AUS ALS „STOLZER TABELLENZWEITER“

  • Volleyball-Erstligasaison endet wegen Corona-Pandemie vorzeitig
  • Krick: „Sportstadt Frankfurt muss in schwieriger Situation zusammenhalten“
Aus: Die Saison 2019/20 ist für die United Volleys und alle anderen Erstliga-Clubs vorzeitig beendet. (Foto: Corinna Seibert)

Die Volleyball Bundesliga-Saison 2019/20 hätte für die United Volleys die erfolgreichste ihrer jungen Geschichte werden können. Jetzt hat sie ein abruptes Ende gefunden – früher als gedacht und erhofft, ohne Playoffs und Meister. Und das nicht nur für den Frankfurter Erstligisten, sondern für alle Clubs im Volleyball-Oberhaus. Am Abend des 12. März fiel in einer Telefonkonferenz die Entscheidung, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung einzustellen. „Wir haben das nachdrücklich unterstützt“, betont United-Geschäftsführer Jörg Krick. „Es war die einzig richtige Konsequenz, um den immer gravierenderen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die gesamte Bevölkerung und das Alltagsleben in unserer unmittelbaren Umgebung angemessen Rechnung zu tragen.“
Weiterlesen „SAISON-AUS ALS „STOLZER TABELLENZWEITER““

DOPPELTES GEBURTSTAGSGESCHENK

  • United Volleys bleiben auch im achten Bundesligaspiel unbesiegt
  • Nach 3:1 zuhause gegen Rottenburg weiter auf Tabellenplatz zwei
Freude über Seriensieg Nummer acht bei Luke Smith und den United Volleys (Foto: Corinna Seibert)

Zwei mal vier macht bekanntlich acht. Wenn Zwillinge ihren vierten Geburtstag feiern, ist das also allemal den achten Seriensieg der United Volleys wert. Ganz besonders, wenn die so beschenkten Geburtstagskinder Lotte und Theo Schöps heißen und ihr Vater zu den erfolgreichsten deutschen Volleyballern überhaupt gehört. Und so konnte jener Jochen Schöps, seines Zeichen Champions League-Gewinner und langjähriger Kapitän der DVV-Auswahl, am Sonntagabend zusammen mit seinen Mannschaftskollegen und den übrigen Gästen in der VIP Lounge der Frankfurter Fraport Arena lautstark ein „Happy Birthday“ für den eigenen Nachwuchs anstimmen. Zum 3:1 (25:22, 25:19, 21:25, 25:15) der Uniteds hatte er immerhin drei Punkte beigesteuert, allesamt erzielt mit jenem unglaublich gefühlvollen Handgelenk, welches ihn im Laufe seiner Karriere in Deutschland, Russ­land und Polen zu einer absoluten Ausnahmeerscheinung gemacht hat.
Weiterlesen „DOPPELTES GEBURTSTAGSGESCHENK“

HUNGRIG AUF WEITERE ERFOLGE

  • Frankfurter wollen gegen Rottenburg Revanche schaffen
  • Heimspiel in der Fraport Arena Sonntag erst um 17 Uhr
Mit drei Punkten gegen Rottenburg wollen die Uniteds ihrem Hauptrunden-Ziel ein weiteres Stück näherkommen. (Foto: Corinna Seibert)

Nicht Sieben auf einen Streich, aber immerhin sieben Siege hintereinander haben die United Volleys in den zurückliegenden Wochen in der Volleyball Bundesliga geschafft. Standen sie zu Jahresbeginn noch auf Rang fünf der Tabelle, haben sie sich dank dieser Erfolgsserie auf Platz zwei vorgeschoben – allerdings mit gehörigem Abstand zu den nach wie vor ungeschlagenen Berlin Recycling Volleys. Um diesen zu verteidigen, muss am Sonntag um 17 Uhr im Heimspiel gegen den TV Rottenburg wohl der nächste Dreifach-Punktgewinn her. Hinter den Uniteds geht es nämlich wesentlich enger zu. So weist Friedrichshafen als Dritter ein nur um zwei Sätze schlechteres Satzverhältnis auf.
Weiterlesen „HUNGRIG AUF WEITERE ERFOLGE“

EISKALT ABGEBLOCKT: SIEBTER SIEG IN SERIE

  • Verfolgerduell gegen AlpenVolleys Haching in Innsbruck endet 3:1
  • Auf Tabellenplatz zwei ins Revanche-Heimspiel gegen Rottenburg
Abwehrstark zur rechten Zeit: nächster Sieg für Masahiro Yanagida und seine United Volleys (Foto: Corinna Seibert)

Die United Volleys haben ihre Serie in der Volleyball Bundesliga fortgesetzt und mit dem siebten Sieg hintereinander beim direkten Konkurrenten Hypo Tirol AlpenVolleys Haching ihren zweiten Tabellenplatz verteidigt. Waren es vor dem Match gerade einmal 46 Ballpunkte, die beide Teams trennten, so liegen die Frankfurter nach dem 3:1 (20:25, 25:20, 25:21, 25:22)-Erfolg nun mit 41 Ranking-Punkten drei Zähler vor ihrem deutsch-österreichischen „Lieblingsgegner“ (38), den sie im sechsten Aufeinandertreffen zum fünften Mal bezwangen. Tuchfühlung hält weiterhin der VfB Friedrichshafen (41), der gerade einmal zwei Sätze schlechter dasteht als die Uniteds. „Ich bin heute nicht nur glücklich über das Ergebnis, sondern auch über die Reaktion, die meine Spieler gezeigt haben, wenn es einmal schlechter lief“, freute sich Cheftrainer Juan Manuel Serramalera.
Weiterlesen „EISKALT ABGEBLOCKT: SIEBTER SIEG IN SERIE“

AUFGEPASST: „LIEBLINGSGEGNER“ IN GALA-FORM

  • United Volleys Frankfurt reisen zum Verfolger-Duell nach Innsbruck
  • Positive Bilanz gegen die AlpenVolleys: Hoffen auf weitere Punkte
Die gute Stimmung im Team wollen die United Volleys mit zum Spitzenspiel nach Innsbruck nehmen. (Foto: Corinna Seibert)

Kopf an Kopf liegen die United Volleys mit ihrem nächsten Gegner, bei dem sie am Samstagabend um 18 Uhr zum „Verfolger-Duell“ in der Volleyball Bundesliga antreten. Genau wie die Frankfurter konnten die Hypo Tirol AlpenVolleys Haching bislang zwölf Siege und 38 Zähler für die Tabelle einfahren, auch das Satzverhältnis ist exakt gleich. Lediglich aufgrund des Ballquotienten haben die Hessen die Nase vorn und rangieren hinter dem unangefochtenen Spitzenreiter Berlin auf Platz zwei. Zwar hat Haching in 18 Partien drei Punkte mehr erzielt, dafür haben die Uniteds 46 weniger kassiert. Zu erwarten ist also ein Aufeinandertreffen auf Augen- und auf Gipfelhöhe: Das Match findet nämlich in Innsbruck statt, wo die deutsch-österreichischen AlpenVolleys einen Teil ihrer Heimspiele austragen.
Weiterlesen „AUFGEPASST: „LIEBLINGSGEGNER“ IN GALA-FORM“