DREI MANN FÜR DIE MITTE

  • United Volleys verpflichten Ex-Internatler Paul Henning aus Rottenburg
  • Escher verlängert, Junioren-Nationalspieler Kunstmann kommt im März
Bei einer Schüler-Pressekonferenz im Rahmen der Projektwoche an der Frankfurter Otto-Hahn-Schule durfte sich Paul Henning schon einmal neugierigen Fragen stellen.

Nachdem in Sachen Chefcoach die Entscheidung zugunsten des Kanadiers Stelio DeRocco gefallen ist, will Henning Wegter, Geschäftsführer des hessischen Volleyball-Erstligisten United Volleys, so schnell wie möglich auch bei den Spielerverpflichtungen Vollzug vermelden. „Die meisten Gespräche sind schon sehr weit fortgeschritten, wir haben eigentlich nur noch die Klärung der Trainerfrage abgewartet“, kündigt er an. Als erste „Baustelle“ kann dabei der Mittelblock ein großes Stück weit geschlossen werden. Mit dem 20-jährigen Paul Henning kommt ein Spieler zu den Uniteds, der sich in Frankfurt und Umgebung bereits bestens auskennt. Mehrere Jahre spielte der gebürtige Thüringer hier für das Volleyball-Internat in der zweiten Liga, für den VCO Berlin und den TV Rottenburg ging er anschließend im Oberhaus ans Netz.

Weiterlesen „DREI MANN FÜR DIE MITTE“

AUFSCHLAG FÜR „THE ROCK“

  • Kanadier Stelio DeRocco wird neuer Cheftrainer der United Volleys
  • Dank an Vorgänger Michael Warm für „drei unglaubliche Erfolgsjahre“
Beim FIVB Volleyball Nations League-Turnier im kanadischen Ottawa hatten die drei United-Nationalspieler Tobias Krick, Moritz Karlitzek und Julian Zenger am Wochenende schon Gelegenheit, ihren neuen Headcoach Stelio DeRocco kennenzulernen.

Mit drei Bronzemedaillen in der Deutschen Meisterschaft und ebenso vielen Halbfinalteilnahmen in den Pokalwettbewerben auf nationaler und europäischer Ebene können die United Volleys als „bester Aufsteiger aller Zeiten“ der Volleyball Bundesliga eine beeindruckende Bilanz vorweisen. Diesen steilen Erfolgsweg weiter zementieren soll nun ein neuer Mann an der Seitenlinie: Anstelle von Frankfurts „Trainer des Jahres 2016“, Michael Warm, übernimmt zur Saison 2018/19 der 58-jährige Kanadier Stelio DeRocco das sportliche Kommando bei den Volleys – für zunächst ein Jahr mit automatischer Verlängerungs-Option. „Nach langer und eingehender Analyse haben wir uns entschieden, einen neuen Impuls zu setzen“, erläutert United-Manager Henning Wegter. Team-Gründer Jörg Krick dankt zugleich dem bisherigen Chefcoach: „Die drei Jahre  seit unserer Bundesliga-Premiere 2015 waren eine unglaubliche Erfolgszeit. Das war nur möglich dank der herausragenden Arbeit von Michael Warm, der unser Konzept mitentwickelt und maßgeblich geprägt hat.“

Weiterlesen „AUFSCHLAG FÜR „THE ROCK““

STUTTGART, FRANKFURT, NATIONS LEAGUE

  • Unser vielseitig gefragter Interims-Co-Trainer Thomas Ranner im Interview
  • Aktuell als Teammanager mit United-Trio bei der Nationalmannschaft unterwegs
Thomas „Bob“ Ranner (links) mit den United-Nationalspielern Moritz Karlitzek, Julian Zenger und Tobias Krick

Als schon vor Ende der Bundesliga-Hauptrunde 2017/18 Co-Trainer Jan Kahlenbach wegen seiner neuen Aufgabe als Arzt im Klinikum Frankfurt Höchst zeitlich kürzertreten musste, hatten die United Volleys das Glück, kurzfristig eine adäquate Ersatz-Lösung für die tägliche Arbeit mit der Mannschaft präsentieren zu können: Thomas „Bob“ Ranner – eigentlich Coach an der Volleyball Akademie des MTV Stuttgart – sprang in die Bresche. Inzwischen ist der „Mann für alle Fälle“ schon wieder in anderer Mission unterwegs, nämlich als Teammanager der deutschen Männer-Nationalmannschaft während der aktuellen FIVB Nations League-Saison. Zeit für ein Gespräch mit uns hat er trotzdem gefunden.

Weiterlesen „STUTTGART, FRANKFURT, NATIONS LEAGUE“

VOLLES TV-PAKET FÜR DIE VOLLEYBALL BUNDESLIGA

  • Partien der höchsten deutschen Spielklasse für drei Jahre live auf SPORT1
  • sporttotal.tv sorgt bei allen Spielen für vollautomatisierte Übertragung
Im Fokus: Auch 2018/19 werden die United Volleys live auf SPORT1 zu sehen sein. (Foto: Heinz Mösinger)

Über gleich zwei gute Nachrichten können sich die United Volleys und alle anderen Vereine, Spieler und Fans der Volleyball Bundesliga (VBL) freuen: Zum einen wird die in der zurückliegenden Saison begonnene Kooperation mit SPORT1 nicht nur für drei Jahre fortgesetzt, sondern sogar ausgeweitet. Insgesamt 51 Hauptrunden- und Playoff-Partien der Frauen und Männer – deutlich mehr als bisher – überträgt der Sender in diesem Zeitraum pro Spielzeit live im bundesweit frei empfangbaren Fernsehen. Unter den ausgewählten Top-Begegnungen werden auch mehrere Heimauftritte der United Volleys in der Frankfurter Fraport Arena sein, aus der bereits im vergangenen November und Januar gesendet worden war.

Weiterlesen „VOLLES TV-PAKET FÜR DIE VOLLEYBALL BUNDESLIGA“

CHAMPIONS LEAGUE IN FRANKFURT!

  • United Volleys bekommen Startplatz für europäische Königsklasse
  • Club setzt auf zusätzliche Unterstützung für attraktive Herausforderung
Grund zum Feiern bei Zuspieler Patrick Steuerwald und Nationallibero Julian Zenger von den United Volleys: 2018/19 sind sie in der Champions League dabei. (Foto: Gregor Biskup)

Was selbst den Pokalhelden der Frankfurter Eintracht für die kommende Spielzeit noch versagt blieb, haben jetzt unverhofft die Bundesligavolleyballer der United Volleys geschafft: 2018/19 dürfen sie auf europäischer Ebene in der prestigeträchtigen Champions League antreten. Grund für das freudige Ereignis ist ein neuer Modus, den der Kontinentalverband CEV auf seiner jüngsten Sitzung in Kazan/Russland beschlossen hat. Ein überarbeitetes Ranking reflektiert stärker als bisher die Leistungen der einzelnen nationalen Verbände, respektive ihrer Vertreter innerhalb des Wettbewerbs, während der vorangegangenen drei Jahre. Demnach stehen der deutschen Volleyball Bundesliga (hinter Italien, Russland, Polen und der Türkei auf Rang fünf) ab sofort drei statt zuletzt zwei Startplätze zur Verfügung.

Weiterlesen „CHAMPIONS LEAGUE IN FRANKFURT!“

NÄCHSTER NATIONALSPIELER: ADAM MACHT DEN ANFANG

  • Zuspieler Adam Kocian kommt von der SVG Lüneburg an den Main
  • Nationalmannschaftspremiere in der World League 2017
Jung-Nationalspieler Adam Kocian verteilt zukünftig bei den United Volleys die Bälle. (Foto: DVV/Fotoduda.de)

„Ein Zuspieler, der viel Potenzial für die Zukunft mitbringt, aber auch heute schon eine absolute Alternative auf Augenhöhe zu einem Top-Mann wie Patrick Steuerwald darstellt“, hatte United Volleys-Geschäftsführer Henning Wegter kürzlich die Wunschvorstellung hinsichtlich der freien Position in der Schaltzentrale des hessischen Volleyball-Erstligisten formuliert. Dass er dabei einen ganz konkreten Kandidaten im Auge gehabt haben dürfte, sollte spätestens mit dessen offizieller Vorstellung klar sein: Adam Kocian wechselt vom Ligakonkurrenten Lüneburg für mindestens zwei Jahre ins Rhein-Main-Gebiet. Beim Tabellensiebten der zurückliegenden Saison war der 23-jährige zwei Jahre lang Stammzuspieler.

Weiterlesen „NÄCHSTER NATIONALSPIELER: ADAM MACHT DEN ANFANG“

JANNIS MACHT DEN NÄCHSTEN SCHRITT

  • Ersatz-Zuspieler Hopt verlässt die United Volleys Richtung Rottenburg
  • Erfolgreiche Talentförderung: mit 21 Jahren reif für die Chefrolle
Jannis Hopt will in Zukunft andernorts in neuer Rolle einschlagen. (Foto: Corinna Seibert)

Im Juni 2015 war er der erste Neuzugang, den die United Volleys nach ihrem Erstligaaufstieg persönlich im Rhein-Main-Gebiet präsentieren konnten. Drei mehr als erfolgreiche Spielzeiten im Volleyball-Oberhaus später verlässt Zuspieler Jannis Hopt – mit 21 Jahren immer noch ein Youngster – die Hessen, um andernorts den nächsten Karriereschritt zu machen. In der Saison 2018/19 wird er für den Ligakonkurrenten TV Rottenburg die Bälle stellen. „Das macht absolut Sinn, dass Jannis zu einem Verein wechselt, bei dem er auf seiner Position die Nummer eins ist. Hinter einem absoluten Topmann wie Patrick Steuerwald hätte er bei uns auch im nächsten Jahr kaum die Spielpraxis bekommen, die für ihn in seiner Entwicklung jetzt wichtig ist“, unterstützt United-Geschäftsführer Henning Wegter diese Entscheidung.

Weiterlesen „JANNIS MACHT DEN NÄCHSTEN SCHRITT“

BAUER SUCHT NEUE HERAUSFORDERUNG

  • United Volleys verabschieden nach drei Jahren Mittelblocker Lukas Bauer
  • Adrian Aciobanitei will sich in der Champions League beweisen
Routinier und Youngster auf neuen Pfaden: Lukas Bauer und Adrian Aciobanitei verlassen die United Volleys. (Foto: Gregor Biskup)

Der „Volleyball-Wanderer“ zieht weiter: Nach drei Jahren verabschieden die United Volleys mit Mittelblocker Lukas Bauer einen „Mann der ersten Stunde“. Der 29-jährige Ex-Nationalspieler war nach dem Erstligaaufstieg 2015 zu den Hessen gestoßen, hatte das Team also von Beginn an auf seinem bisherigen Erfolgsweg mit drei Bronzemedaillen in der Deutschen Meisterschaft und den  Halbfinalteilnahmen im DVV-Pokal und im Europacup begleitet. „Lukas ist einer, der immer wieder andere Herausforderungen sucht und einfach Lust darauf hat, neue  Regionen und Menschen kennenzulernen. Insofern sind wir besonders stolz darauf, dass er uns länger als jedem anderen Erstligaverein die Treue gehalten und sich in so außergewöhnlichem Maße mit dem Konzept der United Volleys identifiziert hat“, bedankt sich Geschäftsführer Henning Wegter bei Bauer.

Weiterlesen „BAUER SUCHT NEUE HERAUSFORDERUNG“

GROSSER KAMPF ZUM SAISONFINALE

  • Zum dritten Mal Meisterschafts-Bronze für die United Volleys
  • Titelverteidiger Berlin „den entscheidenden Tick besser“
Auch in dezimierter Besetzung gaben sich die United Volleys um Kapitän Sebastian Schwarz gegen Berlin erst nach hartem Kampf geschlagen. (Fotos: Gregor Biskup)

„Ich ziehe den Hut vor meinen Jungs, wie sie heute gefightet haben“ – Diesem Satz von United Volleys-Cheftrainer Michael Warm konnte sich wohl jeder der gut 1.400 Zuschauer anschließen, die am Mittwochabend trotz des Pokal-Halbfinals der Frankfurter Eintracht den Weg  in die Fraport Arena zur zweiten Playoff-Begegnung gegen Titelverteidiger Berlin Recycling Volleys gefunden hatten. Wenn man im Fußball manchmal von einem „0:0 der besserem Sorte“ spricht, dann war dieses Volleyballmatch aus Sicht der Hausherren sicherlich ein 0:3 (26:28, 25:27, 16:25) der besonders packenden und unterhaltsamen Art. Davon zeugen nicht allein die beiden ersten Sätze, in denen die Uniteds dem Deutschen Meister bis zum letzten Ballwechsel nichts schenkten und die Hauptstädter zwei Mal in die Verlängerung zwangen.

Weiterlesen „GROSSER KAMPF ZUM SAISONFINALE“

GIBT’S DIE SENSATION, ODER GIBT’S MEDAILLEN?

  • United Volleys müssen am Mittwoch gegen Meister Berlin gewinnen
  • Zweites Playoff-Halbfinale ohne verletzten Zuspieler Steuerwald
Emotionen und ein kühler Kopf zugleich sind am Mittwoch bei den United Volleys gefragt. (Foto: Gregor Biskup)

Was für ein Drama im ersten Playoff-Halbfinalspiel am Samstag in Berlin: Nach furiosem Start verloren die United Volleys erst Zuspieler Patrick Steuerwald, der mit ausgerenktem Sprunggelenk ins Krankenhaus musste, dann den Satz und schließlich das Spiel. Wie vor einem Jahr gegen den gleichen Gegner liegen sie damit in der „best of three“-Serie mit 0:1 hinten und müssen am Mittwoch um 19 Uhr in der Fraport Arena unbedingt gewinnen, um weiter im Meisterrennen zu bleiben. Anders als damals bedeutet der Ausfall des erfahrenen Spielgestalters allerdings eine gewaltige Hypothek. Eine Trotzreaktion ist gefragt, auf die „Nano“ seine Kollegen einstimmt: „Möglich ist im Sport immer alles, und zumindest haben wir jetzt zwei Trainingstage, um uns auf die neue Situation einzustellen. Ich bin auf jeden Fall zur Unterstützung in der Halle, wenn auch nur moralisch, denn in so einem Match kommt es auf jeden Zuschauer an!“

Weiterlesen „GIBT’S DIE SENSATION, ODER GIBT’S MEDAILLEN?“