FRANKFURTER SERIE HÄLT GEGEN ZÄHE GRIZZLYS

  • United Volleys nach sechstem Sieg in Folge auf Platz zwei
  • Kommendes Wochenende Verfolgerduell in Innsbruck
Die United Volleys feiern den nächsten Sieg und den nächsten Schritt nach oben in der Tabelle. (Foto: Corinna Seibert)

Das „Sixpack“ ist komplett: Mit dem 3:1 (25:18, 21:25, 25:19, 25:16) gegen die Helios Grizzlys Giesen fuhren die United Volleys am Samstagabend ihren sechsten Volleyball Bundesliga-Sieg in Serie ein. In der Fraport Arena sind die Frankfurter nunmehr bereits seit über drei Monaten ohne Niederlage. In der Tabelle könnte es damit einen Monat vor dem Hauptrundenfinale der Saison 2019/20 kaum spannender zugehen. Die Hessen sind mit dem Dreier gegen Giesen einen weiteren Platz nach oben geklettert und rangieren nun hinter dem ungeschlagenen Titelverteidiger Berlin an Position zwei – punktgleich mit den weiteren Verfolgern Unterhaching und Friedrichshafen.
Weiterlesen „FRANKFURTER SERIE HÄLT GEGEN ZÄHE GRIZZLYS“

SELBSTBEWUSSTSEIN AUF BEIDEN SEITEN

  • United Volleys Frankfurt empfangen Samstagabend die Giesener Grizzlys
  • Ziel: Tabellenplatz drei vor Rekordmeister Friedrichshafen verteidigen
Auch nach dem Heimspiel gegen Giesen soll bei den United Volleys der Daumen nach oben zeigen. (Foto: Corinna Seibert)

Mehr als zwei Wochen ist es her, dass die United Volleys ihren bislang letzten Heimauftritt in der Fraport Arena hatten. Das 3:0 gegen Lüneburg war Anfang Februar der vierte Bundesliga-Sieg hintereinander mit voller Punktzahl. Inzwischen kam in Königs Wusterhausen noch ein weiterer hinzu. Die Frankfurter haben an diesem Samstag um 19.30 Uhr gegen die Helios Grizzlys Giesen also nicht nur ihren knapp eroberten dritten Tabellenplatz, sondern auch noch eine kleine, aber feine Erfolgsserie zu verteidigen.
Weiterlesen „SELBSTBEWUSSTSEIN AUF BEIDEN SEITEN“

VORÜBERGEHEND DEN FOKUS VERLOREN

  • United Volleys nach Niederlage in Izmir raus aus dem Europacup
  • Arkas-Angreifer Lagumdzija mit 24 Punkten nicht zu kontrollieren
„Kopf hoch!“ – Nach dem Europacup-Aus geht es für die Uniteds in der Bundesliga weiter. (Foto: Corinna Seibert)

Die erneute Überraschung blieb aus: Nach dem knappen 2:3 im Hinspiel sind die United Volleys am Mittwochabend durch ein 0:3 bei Arkas Izmir aus dem europäischen CEV Cup ausgeschieden. Dabei war es nicht allein der starke Gegner, der verhinderte, dass die Frankfurter zum zweiten Mal hintereinander eine Niederlage wettmachen konnten. „Bei uns hat heute von Anfang an hat die klare Linie gefehlt, mit der wir die vorangegangenen Partien dominiert haben“, bedauerte United-Cheftrainer Juan Manuel Serramalera. Vor allem mit der Chancenverwertung war der Argentinier unzufrieden: „Im ersten Satz haben wir uns ganze sieben Mal durch gute Abwehraktionen den Ball erkämpft, aber keine einzige dieser Möglichkeiten in einen Punkt verwandeln können – damit macht man den anderen natürlich ein Riesengeschenk.“
Weiterlesen „VORÜBERGEHEND DEN FOKUS VERLOREN“

UNITEDS BRAUCHEN DREI SATZGEWINNE – ODER VIER

  • United Volleys wollen Revanche gegen Königs Wusterhausen
  • Brandenburger nach Siegesserie mit ordentlich Selbstbewusstsein
In Izmir hoffen die United Volleys auf die nächste Auswärts-Überraschung im CEV Cup. (Foto: Corinna Seibert)

„Spielt’s noch einmal“, lautet der Wunsch an die Mannschaft der United Volleys, die bereits am frühen Dienstagmorgen zum Europapokal-Rückspiel in der Türkei aufgebrochen ist. Am Mittwoch um 17 Uhr deutscher Zeit (live auf eurovolley.tv) müssen Tobias Krick & Co. gegen Arkas Izmir noch einmal das gleiche Kunststück vollbringen, das ihnen schon eine Runde zuvor gelungen war: Eine 2:3-Heim­niederlage aus dem Hinspiel umzudrehen, um doch noch den Einzug ins Viertelfinale des CEV Cups zu schaffen. „Das ist eine schwere Aufgabe. Izmir hat uns im Hinspiel zwei Sätze lang vielleicht etwas unterschätzt, dann aber seine internationale Klasse gezeigt. So wird ihnen das sicherlich nicht noch einmal passieren“, erwartet United-Cheftrainer Juan Manuel Serramalera einen heimstarken Gegner.
Weiterlesen „UNITEDS BRAUCHEN DREI SATZGEWINNE – ODER VIER“

2.000 EURO für euren Verein sichern!

Bis zum letzten Saisonspiel!

Die Hauptrunde neigt sich dem Ende zu, aber auch in den Playoffs habt ihr mit unserer Vereins-Challenge noch die Chance, bis zu 2.000 Euro für euren Verein zu gewinnen. Insgesamt sind sogar 6.000 Euro im Topf!
Dazu braucht ihr zunächst einen Vereinscode, den ihr unter challenge@unitedvolleys.de erfragen könnt. In unserer App, die im App Store und im Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden kann, bekommen eure Mitglieder, die sich kostenlos mit dem Code registrieren, dann ein Schnupperticket geschenkt und können mit freiem Eintritt zu einem Heimspiel kommen!

Am Einlass wird das Schnupperticket gescannt und damit der Besuch im Ranking registriert. Selbstverständlich können auch Ausflüge in größeren Gruppen geplant werden, um auf einen Schlag, einen deutlichen Sprung nach oben zu machen. Der aktuelle Zwischenstand kann jederzeit online verfolgt werden. So ist immer erkennbar, welcher Verein gerade das Rennen anführt und was ihr (in die Halle) bewegen müsst, um weiter nach vorn zu kommen. Nach Saisonende werden die acht besten Vereine prämiert.

Wer darf teilnehmen?

Teilnehmen dürfen alle Vereine, die ihre Vereinskasse aufbessern wollen und Freude am Live-Volleyball haben. Als Ansprechpartner steht im United-Office Amir Salihi bereit. „Wir wissen, dass es im Sport eigentlich immer etwas gibt, für das etwas Geld dringen gebraucht wird – sei es ein neuer Trikotsatz, ein Trainingslager oder aber auch eine tolle Weihnachtsfeier, die finanziert werden muss. Das wollen wir auf diese Weise zumindest für einige ermöglichen“, unterstreicht United Volleys-Gründer Jörg Krick.

MASAHIRO YANAGIDA „FOR THE WIN“

  • United Volleys nehmen mit 3:0 Revanche gegen die Netzhoppers
  • Frankfurter feiern fünften Drei-Punkte-Erfolg hintereinander
Mit sechs Blockpunkten krönte sich „Pèj“ Sol zum „Block-König“ gegen KW. (Foto: Corinna Seibert)

Vom Orkantief „Sabine“ war am Samstagabend im Osten der Republik noch wenig zu spüren, und auch das befürchtete „Aufschlaggewitter“ in der Landkost-Arena Bestensee blieb weitgehend aus. Dass die United Volleys ihr Auswärtsspiel bei den Netzhoppers Königs Wusterhausen klar und deutlich mit 3:0 (25:18, 25:18, 25:23) gewannen, lag aber vor allem an einer hochkonzentrierten Mannschafts­leistung der Frankfurter. „Ich bin sehr glücklich über das Ergebnis, denn es war nicht einfach, heute hier zu spielen“, freute sich Cheftrainer Juan Manuel Serramalera. Man habe gespürt, dass die Gastgeber mit ihrem jüngsten Erfolg in Friedrichshafen im Rücken Lust auf den nächsten Coup gegen einen Gegner aus der vorderen Tabellenhälfte gehabt hätten: „Die waren enorm selbstbewusst, aber auch wir sind von Anfang an mit der Überzeugung angetreten, das bessere Team zu sein.“
Weiterlesen „MASAHIRO YANAGIDA „FOR THE WIN““

GEWITTER-WARNUNG FÜR DIE UNITEDS

  • United Volleys wollen Revanche gegen Königs Wusterhausen
  • Brandenburger nach Siegesserie mit ordentlich Selbstbewusstsein
Auf United-Libero Urban Toman und seine Kollegen kommt gegen KW einiges an Arbeit zu. (Foto: Corinna Seibert)

Schneller als für möglich gehalten und erhofft sind die United Volleys nach ihrem 3:0-Erfolg vom Mittwoch gegen Lüneburg auf den dritten Platz der Volleyball Bundesliga-Tabelle vorgerückt. Mit einem gewonnenen Satz mehr rangieren sie knapp vor dem Deutschen Rekordmeister VfB Friedrichshafen. In einem anderen Ranking liegen die Uniteds sogar noch weiter vorn, nämlich an Position zwei – und zwar dann, wenn man nur auf die Heimspiele der laufenden Saison schaut. 20 Punkte haben die Frankfurter da in bisher acht Spielen, von denen sieben siegreich endeten, eingefahren. Die einzige Niederlage in der Fraport Arena datiert vom 13. November und kam damals einigermaßen überraschend gegen jenen Gegner, zu dem die United Volleys an diesem Wochenende reisen: die Netzhoppers KW-Bestensee.
Weiterlesen „GEWITTER-WARNUNG FÜR DIE UNITEDS“

ERST GIBT’S WAS AUFS AUGE, DANN DREI PUNKTE

  • United Volleys rücken mit Sieg gegen Lüneburg in der Tabelle vor
  • Neuzugang Schöps freut sich über „schönes Willkommensgeschenk“
Nach nur 74 Minuten konnten die United Volleys das 3:0 gegen Lüneburg bejubeln. (Foto: Corinna Seibert)

Nächstes Verletzungsopfer bei den United Volleys: Am Mittwochabend war es zum Glück „nur“ der erfahrene Mannschaftsarzt Dr. Harald Hake, den es noch vor dem 3:1 (25:20, 25:15, 25:17)-Sieg der Frankfurter gegen die SVG Lüneburg bös erwischt. Beim Einschlagen bekam er einen Ball so druckvoll gegen die Brille, dass sich diese in ihre Einzelteile zerlegte und eine kleine Platzwunde im Bereich der Augenbraue des „Doc“ hinterließ. Das sollte zum Glück das einzige Negativerlebnis für die Uniteds an diesem Abend bleiben. „Das war wirklich ein sehr konzentrierter Auftritt und vor allem eine geschlossene Teamleistung meiner Spieler“, freute sich Cheftrainer Juan Manuel Serramalera über die nächsten drei Punkte, die nach gerade einmal 74 Spielminuten eingefahren waren.
Weiterlesen „ERST GIBT’S WAS AUFS AUGE, DANN DREI PUNKTE“

ERSTER AUFTRITT VON „LEGENDE“ SCHÖPS

  • United Volleys erwarten Tabellennachbarn SVG Lüneburg
  • Wichtige Punkte im Kampf um die besten Playoff-Plätze
Außenangreifer Masahiro Yanagida steht den Uniteds nach seiner Fingerverletzung gegen Lüneburg zur Verfügung. (Foto: Marcel Lorenz)

Lange können sich die United Volleys Frankfurt nicht auf ihrem 3:1-Erfolg gegen den Deutschen Rekordmeister VfB Friedrichshafen ausruhen. Bereits am Mittwochabend um 19.30 Uhr folgt das nächste Heimspiel in der Fraport Arena, das dritte innerhalb von acht Tagen. Zu Gast ist dann Tabellennachbar Lüneburg. Fünf Punkte hinter den Uniteds rangieren die Norddeutschen derzeit an Position fünf. Am Ende der Hauptrunde 2018/19 sah das noch anders aus. Damals war es die Spielgemeinschaft Volleyball Gellersen, die sich vor den Frankfurtern platzierte und in der anschließenden Playoff-Serie den daraus resultierenden Heimvorteil nutzte. Ganz knapp setzte sich die SVG im dritten und entscheidenden Spiel im Tiebreak durch und zog ins Halbfinale ein.
Weiterlesen „ERSTER AUFTRITT VON „LEGENDE“ SCHÖPS“

HAUSAUFGABEN VOR DEM „ERSTEN MAL“ ERLEDIGT

  • United Volleys mit Premierensieg gegen Friedrichshafen in der Fraport Arena
  • Mit 3:1-Erfolg Anschluss an die „Medaillenplätze“ der Tabelle hergestellt
Nach dem Sieg gegen den Rekordmeister können sich Matthias Valkiers und die anderen Uniteds in der Tabelle wieder nach oben orientieren. (Foto: United Volleys/Marcel Lorenz)

„Das erste Mal ist immer etwas ganz Besonderes“, versicherte der neue Trainer der United Volleys, Juan Manuel Serramalera, nach dem überzeugenden 3:1 (25:19, 25:18, 17:25, 25:16)-Erfolg seiner Mannschaft am Samstagabend gegen Rekordmeister VfB Friedrichshafen, dass ihm sein Sieg Nummer eins in Frankfurt auf ewig in Erinnerung bleiben werde. Bei seinem ersten Auftritt an der Seitenlinie waren die Hessen drei Tage zuvor im CEV Cup noch knapp gegen Izmir unterlegen. Und auch für alle anderen in Diensten des Frankfurter Erstliga-Clubs gab es am Wochenende eine Premiere in der Fraport Arena: Zwar hatten die Uniteds bereits in ihrer Start-Saison 2015/16 den Giganten vom Bodensee im Pokal und in den Playoffs bezwungen. Einmal mussten sie dabei allerdings nach Wiesbaden ausweichen, die andere Begegnung fand in Friedrichshafen statt.
Weiterlesen „HAUSAUFGABEN VOR DEM „ERSTEN MAL“ ERLEDIGT“