MANCHMAL SCHON „WIE GOTT IN FRANKREICH“

  • United Volleys gewinnen beide Spiele beim Turnier in Verdun/FRA
  • 3:1 Sieg gegen französischen Meister Chaumont
Gemeinsames Foto beim mit 3:1 gewonnenen Match gegen den französischen Meister Chaumont Volley-Ball 52.

Mit einem überwiegend positiven Fazit sowie neuen Erkenntnissen für die kommenden Wochen kehren die United Volleys vom ersten Vorbereitungsturnier aus Frankreich zurück. 100 Jahre nach den schrecklichen Schlachten des Ersten Weltkriegs hat man an geschichtsträchtiger Stelle in Verdun die „Volleyades du Centenaire“ ins Leben gerufen, bei denen sich von 2014 bis 2018 französische und deutsche Teams im freundschaftlichen und sportlich fairen Wettstreit miteinander messen. Zu einem bewegenden Erlebnis wurde für die Spieler aus dem Rhein-Main-Gebiet und von den ebenfalls eingeladenen Volleyball Bisons Bühl deshalb auch der samstägliche Besuch im Beinhaus von Douaumont, wo die sterblichen Überreste von mehr als 130.000 unbekannten Gefallenen beider Nationen aufbewahrt werden.

Weiterlesen „MANCHMAL SCHON „WIE GOTT IN FRANKREICH““

„NEWNITEDS“ TESTEN IN FRANKREICH UND ITALIEN

  • Am Wochenende bei Turnier in Verdun am Start
  • Ende September gegen Top-Teams aus der Serie A1
Die stolzen EM-Silbermedaillengewinner Julian Zenger, Tobias Krick und Moritz Karlitzek mit Manager Henning Wegter und Trainer Michael Warm beim Empfang durch Sportdezernent Markus Frank im Frankfurter Römer.

Volles Programm für die United Volleys in den Wochen bis zum Saisonstart der 1. Volleyball Bundesliga Mitte Oktober: „Wir stehen nach gerade einmal einer gemeinsamen Trainingswoche mit dem kompletten Kader noch ganz am Beginn und müssen richtig hart arbeiten, um wieder ein Team zu formen, das eine ähnlich gute Rolle spielen kann wie in den vergangenen zwei Jahren“, hebt Cheftrainer Michael Warm hervor.  In diesem Bewusstsein haben er und sein Stab eine ganze Reihe von Testspiel-Terminen festgelegt. Der erste fand bereits am Mittwoch gegen den Ligakonkurrenten TV Rottenburg statt.

Weiterlesen „„NEWNITEDS“ TESTEN IN FRANKREICH UND ITALIEN“

KRICK: „DA MUSS MEHR KOMMEN“

  • Jörg Krick zur Lizenzvereinbarung für die Frauen-Bundesliga mit SPORT1
  • United Volleys-Geschäftsführer: „Medaillen-Hype auch für die Männer nutzen“
Das Europacup-Match der Uniteds (Ady Aciobanitei) wurde vom HR-Fernsehen live übertragen.

Zehn Hauptrundenspiele der Volleyball Bundesliga-Saison 2017/18 werden im gesamten deutschsprachigen Raum live im frei empfangbaren Fernsehen auf SPORT1 zu sehen sein. Diese erfreuliche Meldung konnte das Berliner VBL-Center heute verkünden. Alte und neue Männervolleyball-Fans, die gerade noch beim EM-Finale mit den deutschen Silber-Helden mitgefiebert haben, werden davon allerdings nach aktuellem Stand der Dinge nicht profitieren. Die mit SPORTDEUTSCHLAND.TV geschlossene Lizenzvereinbarung beinhaltet ausschließlich Spiele aus der Frauen-Bundesliga. Jörg Krick, Geschäftsführer und Investor des Meisterschaftsdritten der zurückliegenden beiden Jahre, der United Volleys Rhein-Main, bezeichnet das als nicht nachvollziehbar.

Weiterlesen „KRICK: „DA MUSS MEHR KOMMEN““

NOCH MEHR „AIRTIME“ FÜR DIE UNITED VOLLEYS

  • Antenne Frankfurt ist neuer Medienpartner der Bundesligavolleyballer
  • Zusätzliche Interviews, Verlosungen und andere Aktionen geplant

Dass die United Volleys sportlich „on fire“ sind, haben sie in den vergangenen zwei Jahren mit zwei Bronzeplätzen in der Volleyball Bundesliga und dem Halbfinaleinzug im Europapokal immer wieder unter Beweis gestellt. In ihrer dritten Erstligasaison werden die „jungen Wilden“ aus dem Rhein-Main-Gebiet  – jetzt zusätzlich mit drei frischgebackenen EM-Silbermedaillengewinnern – noch stärker als bisher „on air“ präsent sein. Grund dafür ist die frisch gestartete Partnerschaft mit dem Radiosender Antenne Frankfurt, der seine Hörer ab sofort noch intensiver mit Neuigkeiten rund um Heimspiele und andere Events der Uniteds versorgen wird.

Weiterlesen „NOCH MEHR „AIRTIME“ FÜR DIE UNITED VOLLEYS“

DER TÄGLICHE „CALL-ITZEK“ VON DER VOLLEYBALL-EM

  • Lorenz Karlitzek hält die Verbindung zu Bruder Moritz und zum DVV-Team
  • Nationalmannschaft startet heute mit drei United-Spielern gegen Italien
EM-Debütant Moritz Karlitzek mit Bundestrainer Andrea Giani und Sportdirektor Christian Dünnes (Foto: DVV)

Sie telefonieren täglich, halten sich wechselseitig auf dem Laufenden: Während der 18-jährige Lorenz Karlitzek schon regelmäßig bei den United Volleys in der Sporthalle und im Kraftraum schwitzt, steht sein drei Jahre älterer Bruder und zukünftiger Teamkollege Moritz vor dem größten Erlebnis seiner jungen Volleyballkarriere. Mit einer Nominierung für die Europameisterschaft im Nachbarland Polen hatte er dabei gar nicht mehr gerechnet, obwohl er im Sommer bei der World League in Frankfurt sein Nationalmannschaftsdebüt gegeben hatte. „Nach zwei Wochen hat er im Frankreich-Urlaub dann doch mal wieder sein Handy eingeschaltet und war plötzlich nur noch am Telefonieren“, erzählt sein Bruder.

Weiterlesen „DER TÄGLICHE „CALL-ITZEK“ VON DER VOLLEYBALL-EM“

NOCH EIN TALENT: KARLITZEK IM „KALLI-CHECK“

  • United Volleys verpflichten nach Bruder Moritz auch Juniorennationalspieler Lorenz Karlitzek
  • Kader komplett: Abschied von Jan Klobucar und Peter Wolf
Karlitzek durchgecheckt: In der Frankfurter Wintersporthalle wurde der jüngste United-Neuzugang Lorenz Karlitzek von Co-Trainer Jan Kahlenbach in Empfang genommen.

Die United Volleys haben mit Julian Zenger und Moritz Karlitzek aufstrebende deutsche Nationalspieler verpflichtet, den Australier Lincoln Williams als Nachfolger für Topstar Christian Dünnes auf der Diagonalposition geholt und mit den international erfahrenen Patrick Steuerwald und Sebastian Schwarz zwei neue Stützpfeiler im Mannschaftsgerüst eingezogen. Die letzte Neuverpflichtung für die Saison 2017/18 macht deutlich, dass beim Meisterschafts-Bronzemedaillengewinner der zurückliegenden beiden Jahre auch weiterhin die Maxime hochgehalten wird, die größten einheimischen Talente in ihrer volleyballerischen Entwicklung zu fördern.

Weiterlesen „NOCH EIN TALENT: KARLITZEK IM „KALLI-CHECK““

„STRANDWÖLFE“ LANDEN AUF EM-PLATZ 9

  • Bei Europäischen Hochschulmeisterschaften etwas unter Wert geschlagen
  • Tolle Bedingungen, sympathische Gastgeber und deutsche Fans in Split/Kroatien
Peter und Georg Wolf im EM-Einsatz am Strand von Split/Kroatien. (Fotos: Beachteam Wolf2/Andreas Hill)

Das erwartet außergewöhnliche Erlebnis war für die Brüder Peter und Georg Wolf aus dem hessischen Bad Soden-Salmünster in der vergangenen Woche der Start bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften im Beachvolleyball im kroatischen Split. Einzig das sportliche Abschneiden erfüllte nicht ganz die Erwartungen der amtierenden Deutschen Studentenmeister von der Frankfurter Goethe-Universität. „Dass wir nicht länger im Turnier geblieben sind, hat uns schon ziemlich geärgert, zumal wir eigentlich gut gespielt haben“, resümierte der 25-jährige Peter Wolf. „Aber das Glück war auch leider nicht unbedingt auf unserer Seite.“

Weiterlesen „„STRANDWÖLFE“ LANDEN AUF EM-PLATZ 9″

MIT SCHWARZ IN EINE NOCH ROSIGERE ZUKUNFT

  • Mit 157-fachem Nationalspieler Sebastian Schwarz gelingt Transfer-Coup
  • United Volleys setzen auf Erfolgs-Mix und Unterstützung aus der Region
Internationale Erfahrung im Nationaldress und in den europäischen Top-Ligen: United Volleys-Neuzugang Sebastian Schwarz (Foto: DVV)

Champions League-Sieger, WM-Bronzemedaillengewinner, Olympia-Fünfter, außerdem noch zweifacher Deutscher Meister und vierfacher DVV-Pokalsieger  – Wohl kaum ein noch aktiver deutscher Volleyballer kann eine derart beeindruckende Erfolgsliste aufweisen wie Sebastian Schwarz. Mit dem 31-jährigen Außenangreifer haben die United Volleys für die Saison 2017/18 das an Land gezogen, was man beim FC Bayern als „Granate“ bezeichnet. Cheftrainer Michael Warm bekommt damit seinen absoluten Wunschspieler und zugleich ein ganz entscheidendes Mosaiksteinchen für das, was er „eine komplett umgebaute und dennoch hervorragend austarierte Teamkomposition“ für die nächsten Jahre nennt.

Weiterlesen „MIT SCHWARZ IN EINE NOCH ROSIGERE ZUKUNFT“

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTER HOCH VIER!

  • „Beachvolleyballteam Wolf2“ verteidigt in München Studentenmeister-Titel
  • Peter und Georg Wolf Ende Juli bei Europameisterschaft in Kroatien am Start
Zum zweiten Mal in Folge Deutsche Hochschulmeister im Beachvolleyball: Georg und Peter Wolf. (Foto: Manfred Neumann)

Zwei Mal Wolf, zweiter Deutscher Meistertitel hintereinander – Am Mittwochabend hatten die United Volleys-Beachvolleyballer Peter und Georg Wolf aus dem hessischen Bad Soden-Salmünster wahrlich Grund zum Feiern hoch vier. In einem Münchner Biergarten konnten sie auf die erfolgreiche Titelverteidigung bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften anstoßen, die vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) und dem Zentralen Hochschulsport in der bayrischen Landeshauptstadt ausgerichtet wurden. Der Freistaat hatte sich schon 2016 als gutes Pflaster für das „Beachteam Wolf2“ erwiesen. Damals fuhren die beiden Lehramtsstudenten der Frankfurter Goethe-Universität in Bayreuth ihre erste Meisterschaft ein.

Weiterlesen „DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTER HOCH VIER!“

DER NEUE MACHT’S MIT LINKS

  • Australischer Nationalspieler Lincoln Williams übernimmt Dünnes-Position
  • Neue Struktur bei den United Volleys nimmt Formen an
Powertyp mit internationaler Erfahrung: Lincoln Williams im World League-Einsatz für die australische Nationalmannschaft.

Bei der wegweisenden Neubesetzung ihrer Diagonalposition wandeln die United Volleys auf den Spuren des Deutschen Meisters Berlin und setzen zukünftig auf Angriffspower von „Down Under“: Der australische Nationalspieler Lincoln Williams soll in der neuen Saison anstelle des ins Amt des DVV-Sportdirektors gewechselten Mannschaftskapitäns Christian Dünnes die Punkte erzielen. Während in der Hauptstadt mittlerweile schon vier „Volleyroos“ (inklusive Trainer Luke Reynolds) unter Vertrag sind, ist der 23-jährige Linkshänder aus Brisbane nach dem jungen Mitch Tulley der zweite Mann vom fünften Kontinent, der für die Uniteds ans Netz geht. „Ein Topspieler mit einer unglaublichen Athletik, verteilt auf 2,00 Meter Körperlänge“, berichtet Manager Henning Wegter, der den Neuzugang persönlich bei Testspielen des Team Australia in Tschechien beobachtet hat.

Weiterlesen „DER NEUE MACHT’S MIT LINKS“