„HUGE, HUGER – LINUS HÜGER“

  • Juniorennationalspieler bleibt bei den United Volleys Frankfurt
  • Jochen Schöps kündigt weitere deutsche Zukunftshoffnungen an

 

Talent und „Mentalitäts-Monster“: Linus Hüger bleibt in Frankfurt. (Foto: Corinna Seibert)

Dass sich im Außenangriff der United Volleys nach den vielen verletzungsbedingten Ausfällen in der vergangenen Saison einiges verändern würde, war klar. Mit dem schwedischen National­mannschaftskapitän Viktor Lindberg wurde bereits ein erster großer Name aus der Volleyball Bundesliga an den Main geholt. Eine Konstante wird es allerdings weiterhin geben: Die Frankfurter setzen auch in der kommenden Spielzeit auf das Talent und das Potenzial des erst 17-jährigen Linus Hüger. Der war im Herbst 2020 relativ spontan zum Erstligakader der Uniteds gestoßen, ausgestattet mit einem Doppelspielrecht bei den benachbarten Volley Juniors. Erst ein Jahr zuvor war er an den Stützpunkt gewechselt und in den Kader der U18-Auswahl des Deutschen Volleyball Verbands (DVV) berufen worden.

Weiterlesen „„HUGE, HUGER – LINUS HÜGER““

EIN „SCHWEDENHAPPEN“ FÜR DIE UNITED VOLLEYS

  • Nationalspieler Lindberg verstärkt Frankfurter Erstligavolleyballer
  • Der „Herr der Asse“ wechselt von der SVG Lüneburg an den Main

 

Der schwedische Nationalmannschaftskapitän Viktor Lindberg wechselt aus Lüneburg zu den United Volleys. (Foto: Robert Boman)

Nach der weiterhin doppelt stark besetzten Diagonalposition sind bei den United Volleys die restlichen freien Plätze im Angriff dran. In der vergangenen Saison war die Annahme/Außen-Position, bedingt durch diverse Verletzungen, größtes Sorgenkind der Frankfurter. Jetzt dürfen sich die Volleyballfans in der Mainmetropole auf einen gehaltvollen Schwedenhappen freuen: Viktor Lindberg wechselt vom Ligakonkurrenten SVG Lüneburg zu den Uniteds. Dass Cheftrainer Christophe Achten mit der Verpflichtung des gerade erst 25-jährigen Kapitäns der schwedischen Nationalmannschaft ein echter Kracher gelungen ist, machen die Lobeshymnen deutlich, mit denen Lindberg von seinem Ex-Club verabschiedet wurde.

Weiterlesen „EIN „SCHWEDENHAPPEN“ FÜR DIE UNITED VOLLEYS“

DER „KÖNIG VON MANNHEIM“ BLEIBT IN FRANKFURT

  • Belgier Christophe Achten wird neuer Cheftrainer in Frankfurt
  • Juan Manuel Serramalera wechselt in die Schweizer Nationalliga
Mit Daniel Malescha bleibt ein weiterer Held der „goldenen“ Saison 2020/21 den Frankfurter Volleyballfans erhalten. (Foto: Corinna Seibert)

Die Saison 2020/21 ist gerade erst beendet, da können die United Volleys auf einer absoluten Schlüsselposition bereits Vollzug für die nächste Spielzeit vermelden: Nach „Legende“ Jochen Schöps hat auch Topscorer Daniel Malescha seinen Vertrag verlängert und bleibt für ein weiteres Jahr in Frankfurt. „Dass wir ihn halten, stand ganz oben auf meiner Wunschliste. Mit seiner Reife und Zuverlässigkeit wird er einer der wichtigen Führungsspieler in unserer zukünftigen Struktur sein“, freut sich der neue Cheftrainer Christophe Achten. Der Diagonalangriff der Uniteds bleibt damit herausragend besetzt, zumal die Kaderplanung vorsieht, dass Malescha ab Oktober wieder fest in seiner angestammten Rolle zu sehen sein wird. Bedingt durch die vielen Ausfälle im Team hatte er fast die komplette Rückrunde in der Außenannahme aushelfen musste.

Weiterlesen „DER „KÖNIG VON MANNHEIM“ BLEIBT IN FRANKFURT“

„BEKANNTE GESICHTER UND STARKE NEUZUGÄNGE“

  • Der neue Cheftrainer der United Volleys Frankfurt im Interview
  • Christophe Achten steckt bereits voll in den Kader-Planungen
Christophe Achten bringt klare Vorstellungen mit an seine neue Wirkungsstätte Frankfurt. (Foto: Oliver Schwandt)
Christophe Achten bringt klare Vorstellungen mit an seine neue Wirkungsstätte Frankfurt. (Foto: Oliver Schwandt)

Der Wechsel auf der Trainerposition bei den United Volleys mag viele überrascht haben – Für Christoph Achten und seinen neuen Club ist es alles andere als ein Start bei Null. Schließlich kennt  man sich schon seit zwei Jahren aus der Volleyball Bundesliga. Während man beim Frankfurter Erstligisten aufmerksam die akribische Arbeit des Belgiers in Rottenburg und bei den Netzhoppers verfolgte, gab es in der aktuellen Saison durch das Aufeinandertreffen im DVV-Pokalfinale zusätzliche persönliche Berührungspunkte. Dementsprechend hat der Coach im Interview schon relativ konkrete Ideen und Vorstellungen davon, wie er sich an seiner neuen Wirkungsstätte einbringen will.

Weiterlesen „„BEKANNTE GESICHTER UND STARKE NEUZUGÄNGE““

VOM POKAL-GEGNER ZUM HOFFNUNGSTRÄGER

  • Belgier Christophe Achten wird neuer Cheftrainer in Frankfurt
  • Juan Manuel Serramalera wechselt in die Schweizer Nationalliga
Beim Pokalsieg der United Volleys in der Mannheimer SAP Arena stand Christophe Achten noch auf der anderen Seite. (Foto: Conny Kurth)

Die United Volleys haben einen neuen Cheftrainer. Zur Saison 2021/22 übernimmt der Belgier Christophe Achten das Ruder beim amtierenden Deutschen Pokalsieger aus Frankfurt. Damit trennen sich nach eineinhalb Jahren die Wege des Clubs und des bisherigen Headcoaches Juan Manuel Serramalera, der zum schweizerischen Champions League-Teilnehmer Volley Amriswil wechselt. „Juan hat bei uns im Januar 2020 unter nicht einfachen Bedingungen angefangen und wirklich hervorragende Arbeit geleistet. Für seinen fachlichen und menschlichen Einsatz können wir uns nur bei ihm bedanken – an allererster Stelle natürlich für den ersten Titel der Vereinsgeschichte, den er den United Volleys zusammen mit der Mannschaft beschert hat“, betont Geschäftsführer Guido Heerstraß.

Weiterlesen „VOM POKAL-GEGNER ZUM HOFFNUNGSTRÄGER“

NEUER GESELLSCHAFTER UND BEWÄHRTE „LICHTGESTALT“

  • Unternehmer und Football-Boss Alexander Korosek steigt ein
  • Kapitän Jochen Schöps verlängert und bekommt Zusatzrolle
„Legende“ Jochen Schöps bleibt den United Volleys erhalten und bekommt eine neue Rolle dazu.  (Foto: Corinna Seibert)

Es war ein lang gehegtes Ziel von United Volleys-Gründer Jörg Krick: Durch das eigene Vorbild und kontinuierliche professionelle Arbeit andere zu überzeugen, es ihm gleich zu tun und an seiner Seite bei den erfolgreichen Frankfurter Erstligavolleyballern einzusteigen. Im Jahr des größten sportlichen Triumphs im DVV-Pokal ist ihm nun auch das gelungen. Mit Alexander Korosek engagiert sich ab sofort ein weiterer sportbegeisterter Unternehmer als Gesellschafter bei den United Volleys. Im Frankfurter Profisport ist der neue „Macher“ ein bekanntes Gesicht. Als Teambesitzer und Geschäftsführer der Frankfurt Galaxy, die unter dem traditionsreichen Namen von diesem Sommer an in der neugegründeten European League of Football antreten wird, ist er bestens vernetzt.

Weiterlesen „NEUER GESELLSCHAFTER UND BEWÄHRTE „LICHTGESTALT““

IN DEN HERZEN DER FANS SPIELEN SIE WEITER

  • Saisonende für Uniteds nach zweiter Playoff-Niederlage in Düren
  • 0:3 gegen „die beständigste Mannschaft der bisherigen Saison“
Die United Volleys (Noah Baxpöhler) warfen noch einmal alles auf das Feld, dennoch war im Viertelfinale gegen Düren Schluss. (Foto: Corinna Seibert)

Sie gaben auch in dem Spiel, das zum letzten einer außergewöhnlichen Saison werden sollte, noch einmal alles. Kapitän Jochen Schöps zaubert trickreiche Aufschläge und Angriffsvarianten aus dem (dafür eigentlich viel zu kurzen) Ärmel. „Mister Zuverlässig“ Daniel Malescha stellte sich auf der ungewohnten Außenposition erneut in den Dienst der Mannschaft. Libero Satoshi Ide war der gewohnte Abwehr-Fels in der Brandung. Leon Dervisaj spielte sogar auf dem Rücken liegend noch die Bälle zu. Facundo Imhoff und Noah Baxpöhler blockten, was das Zeug hielt, waren dabei sogar erfolgreicher als ihre Gegenüber auf der anderen Netzseite. Und Playoff-Neuzugang Erik Röhrs stellte in seinem zweiten Spiel für die United Volleys als „Most Valuable Player“ eindrucksvoll sein riesiges Potenzial für die Zukunft unter Beweis. Dennoch ließ sich am Ende mit dem 0:3 (19:25, 28:30, 19:25) das Viertelfinal-Aus gegen die SWD Powervolleys Düren nicht verhindern.

Weiterlesen „IN DEN HERZEN DER FANS SPIELEN SIE WEITER“

WEITERKÄMPFEN FÜR EIN „VOLLEYBALL-WUNDER“

  • Frankfurter verlieren erstes Playoff-Spiel gegen Düren
  • Beeindruckendes Debüt von Neu-„Youngnited“ Erik Röhrs
Kapitän Jochen Schöps musste mit seinen Uniteds zum Playoff-Start eine Niederlage einstecken. (Foto: Corinna Seibert)

Die United Volleys Frankfurt sind mit einer Niederlage in die Playoffs gestartet. Nach dem 1:3 (20:25, 28:26, 19:25, 16:25) am Mittwochabend zuhause gegen den Tabellenzweiten SWD Powervolleys Düren müssen die Pokalsieger vom Main am Sonntag ein kleines Volleyball-Wunder vollbringen, um das frühe Viertelfinal-Aus noch abzuwenden. Cheftrainer Juan Manuel Serramalera musste erneut auf seinen erfahrenen Landsmann Rodrigo Quiroga und „Hammertim“ Grozer im Außenangriff verzichten. Vor den 200 Fan-Avataren in der Fraport Arena sah er „das erwartet harte Match gegen ein Team, das sich während der ganzen Saison kaum eine Blöße gegeben hat. Düren hat mit seinen vielen Sprungaufschlägern von Anfang an enormen Druck auf unsere Annahme ausgeübt. Das hat im ersten Satz den Unterschied ausgemacht.“

Weiterlesen „WEITERKÄMPFEN FÜR EIN „VOLLEYBALL-WUNDER““

„EINES DER GRÖSSTEN TALENTE IM DEUTSCHEN VOLLEYBALL“

  • United Volleys mit U18-Europameister Erik Röhrs in die Playoffs
  • Mittwoch erstes Viertelfinale gegen Düren in der Fraport Arena
Den DVV-Pokalsieg in der SAP Arena konnte Erik Röhrs bereits mit seinen neuen United-Kollegen feiern. (Foto: Corinna Seibert)

In den Playoffs um den deutschen Volleyball-Meistertitel stehen die United Volleys vor einer großen Herausforderung. Am Mittwoch (19.30 Uhr, live auf sporttotal.tv) treffen Sie im ersten Viertelfinalspiel zuhause in der Fraport Arena auf den Hauptrundenzweiten SWD Powervolleys Düren.  Vor den entscheidenden Begegnungen der Bundesligasaison blieben den Frankfurtern wiederum nur zweieinhalb Tage zur Vorbereitung auf ihr viertes Match innerhalb von 11 Tagen. Keine gute Situation für die sportlich wichtigste Zeit des Jahres, wie United-Cheftrainer Juan Manuel Serramalera nicht müde wird zu bedauern. Umso mehr freut sich der Argentinier, ab sofort auf eine neue, frische Kraft in seinem verletzungsgebeutelten Kader zählen zu können.

Weiterlesen „„EINES DER GRÖSSTEN TALENTE IM DEUTSCHEN VOLLEYBALL““

„WAREN MENTAL EINFACH NICHT PRÄSENT GENUG“

  • United Volleys verlieren letztes Hauptrundenspiel gegen Bühl
  • Playoff-Start am Mittwoch gegen SWD Powervolleys Düren
Gegen Bühl fehlte den United Volleys nach anstrengenden Tagen die nötige Frische. (Foto: Corinna Seibert)

Auch wenn die Chance auf Tabellenplatz fünf durch den Punktgewinn von Konkurrent Lüneburg in Friedrichshafen letztendlich nur eine vorübergehende war, zeigte sich United Volleys-Cheftrainer Juan Manuel Serramalera am Samstagabend unzufrieden mit der 1:3 (23:25, 20:25, 25:20, 20:25)-Niederlage im letzten Hauptrundenspiel bei den Volleyball Bisons Bühl. Daran änderte auch nichts, dass das Ergebnis keine wesentlichen Auswirkungen auf den Kalender für die bereits am Mittwoch beginnenden Playoffs hatte. Als Siebtplatzierter treffen die Frankfurter im Viertelfinale auf die SWD Powervolleys Düren. Nach dem geänderten Modus, mit welchem den aktuellen Pandemie-Bedingungen Rechnung getragen wurde, findet die erste Begegnung in der heimischen Fraport Arena statt. Drei Tage später geht es nach Düren, wo gegebenenfalls auch ein drittes Entscheidungsspiel ausgetragen würde.

Weiterlesen „„WAREN MENTAL EINFACH NICHT PRÄSENT GENUG““