VERSTÄRKUNG AUS DER ALTEN UND DER NEUEN WELT

  • Amerikaner Syftestad und Grieche Kostopoulos kommen nach Frankfurt
  • 23-jährige Angriffsspieler komplettieren den Erstliga-Kader
US-Boy Tanner Syftestad ist im Anflug auf Frankfurt und die Volleyball Bundesliga. (Foto: UCSD Tritons)

Milija Mrdak heißt der Mann, der die United Volleys nach dem dritten Bronze-Gewinn in Serie zu weiteren Erfolgen in der Volleyball Bundesliga schmettern soll. Der 26-jährige Serbe ersetzt auf der Diagonalposition den Australier Lincoln Williams, dessen Vertrag nicht verlängert wurde. „Wir wollten an dieser Schlüsselstelle einen erfahrenen Mann – Und mit seiner bisherigen Volleyball-Vita ist Milija genau das: kein Rookie, sondern ein in jeder Hinsicht kompletter Spieler“, erklärt United-Geschäftsführer Henning Wegter. Nicht nur im Angriff, sondern auch in Block, Aufschlag und Abwehr erwartet er einiges von dem 2,01 Meter großen Neuzugang. Empfohlen wurde dieser aus berufenem Mund: Der kanadische Nationalspieler Fred Winters, eins in Diensten des Deutschen Rekordmeisters VfB Friedrichshafen und zuletzt Teamkollege Mrdaks bei Benfica Lissabon, gab seinem Landsmann, dem neuen United-Coach Stelio DeRocco, den Tipp.

Weiterlesen „VERSTÄRKUNG AUS DER ALTEN UND DER NEUEN WELT“

„TOBI OR NOT TO BE“ – TOBI KRICK BLEIBT!

  • United Volleys bauen auch 2018/19 auf ihr „Block Beast“
  • Champions League in Frankfurt statt Wechsel ins Ausland
Die United Volleys-Fans können auch in der nächsten Saison mit ihrem „Krickster“ Tobias Krick jubeln. (Foto: Manfred Neumann)

„Criccatore“ beschreibt im Italienischen einen „Brecher“. Solche Charaktere, die in wichtigen Spielsituationen den Ball an Block und Abwehr des Gegners vorbei ins Feld prügeln, sind im Volleyball gefragt. Deshalb freuen sich die United Volleys ganz besonders, dass sie auch in der kommenden Saison wieder auf ihren „Krickatore“ Tobias Krick zählen können. Trotz zahlreicher Angebote aus den großen europäischen Ligen, etwa aus Italien oder Polen, entschied sich der Nationalspieler für ein viertes Jahr in der Mainmetropole. „Der Reiz, in Frankfurt Champions League spielen zu können, war natürlich riesig. Außerdem fühle ich mich hier sehr wohl und habe die Chance, mich auf hohem Niveau weiterzuentwickeln“, erklärt das 19-jährige Supertalent.

Weiterlesen „„TOBI OR NOT TO BE“ – TOBI KRICK BLEIBT!“

SPERRIGER NAME WILL IN DIE BESTENLISTEN

  • Serbischer Ex-Juniorenweltmeister Milija Mrdak besetzt die Diagonalposition
  • Erfahrung aus Italien, Griechenland, Portugal – Schwester in Dresden
Mit Angriffspower und Entschlossenheit zum Erfolg: United-Neuzugang Milija Mrdak

Milija Mrdak heißt der Mann, der die United Volleys nach dem dritten Bronze-Gewinn in Serie zu weiteren Erfolgen in der Volleyball Bundesliga schmettern soll. Der 26-jährige Serbe ersetzt auf der Diagonalposition den Australier Lincoln Williams, dessen Vertrag nicht verlängert wurde. „Wir wollten an dieser Schlüsselstelle einen erfahrenen Mann – Und mit seiner bisherigen Volleyball-Vita ist Milija genau das: kein Rookie, sondern ein in jeder Hinsicht kompletter Spieler“, erklärt United-Geschäftsführer Henning Wegter. Nicht nur im Angriff, sondern auch in Block, Aufschlag und Abwehr erwartet er einiges von dem 2,01 Meter großen Neuzugang. Empfohlen wurde dieser aus berufenem Mund: Der kanadische Nationalspieler Fred Winters, eins in Diensten des Deutschen Rekordmeisters VfB Friedrichshafen und zuletzt Teamkollege Mrdaks bei Benfica Lissabon, gab seinem Landsmann, dem neuen United-Coach Stelio DeRocco, den Tipp.

Weiterlesen „SPERRIGER NAME WILL IN DIE BESTENLISTEN“

CHAMPIONS LEAGUE-PREMIERE IN WEISSRUSSLAND

  • Uniteds in der Königsklasse gegen Soligorsk / Heimspiel 16. oder 17. Oktober
  • Bundesligasaison beginnt in Lüneburg und zuhause gegen Rottenburg
Kapitän Sebastian Schwarz und seine Kollegen freuen sich auf die europäische Königsklasse. (Foto: Gregor Biskup)

Kein leichtes Programm hat die Auslosung für die Champions League-Saison 2018/19 den United Volleys beschert. Die Hessen – nach zwei Jahren im CEV Pokal als erneuter Dritter der Deutschen Meisterschaft erstmals für die Königsklasse startberechtigt  – wurden heute am Sitz des europäischen Verbandes CEV in Luxemburg gegen den weißrussischen Vertreter Shaktior Soligorsk gezogen. Los geht es am 9. oder 10. Oktober auswärts, das Rückspiel in der Fraport Arena findet eine Woche später statt. Im Falle des Weiterkommens warten in den nächsten Runden voraussichtlich Topclubs aus den Niederlanden, Österreich, Griechenland oder der Türkei. „Das wird ein ganz harter Weg, viel unangenehmer hätte es für uns nicht kommen können“, schätzt United-Geschäftsführer Henning Wegter.

Weiterlesen „CHAMPIONS LEAGUE-PREMIERE IN WEISSRUSSLAND“

DREI MANN FÜR DIE MITTE

  • United Volleys verpflichten Ex-Internatler Paul Henning aus Rottenburg
  • Escher verlängert, Junioren-Nationalspieler Kunstmann kommt im März
Bei einer Schüler-Pressekonferenz im Rahmen der Projektwoche an der Frankfurter Otto-Hahn-Schule durfte sich Paul Henning schon einmal neugierigen Fragen stellen.

Nachdem in Sachen Chefcoach die Entscheidung zugunsten des Kanadiers Stelio DeRocco gefallen ist, will Henning Wegter, Geschäftsführer des hessischen Volleyball-Erstligisten United Volleys, so schnell wie möglich auch bei den Spielerverpflichtungen Vollzug vermelden. „Die meisten Gespräche sind schon sehr weit fortgeschritten, wir haben eigentlich nur noch die Klärung der Trainerfrage abgewartet“, kündigt er an. Als erste „Baustelle“ kann dabei der Mittelblock ein großes Stück weit geschlossen werden. Mit dem 20-jährigen Paul Henning kommt ein Spieler zu den Uniteds, der sich in Frankfurt und Umgebung bereits bestens auskennt. Mehrere Jahre spielte der gebürtige Thüringer hier für das Volleyball-Internat in der zweiten Liga, für den VCO Berlin und den TV Rottenburg ging er anschließend im Oberhaus ans Netz.

Weiterlesen „DREI MANN FÜR DIE MITTE“

AUFSCHLAG FÜR „THE ROCK“

  • Kanadier Stelio DeRocco wird neuer Cheftrainer der United Volleys
  • Dank an Vorgänger Michael Warm für „drei unglaubliche Erfolgsjahre“
Beim FIVB Volleyball Nations League-Turnier im kanadischen Ottawa hatten die drei United-Nationalspieler Tobias Krick, Moritz Karlitzek und Julian Zenger am Wochenende schon Gelegenheit, ihren neuen Headcoach Stelio DeRocco kennenzulernen.

Mit drei Bronzemedaillen in der Deutschen Meisterschaft und ebenso vielen Halbfinalteilnahmen in den Pokalwettbewerben auf nationaler und europäischer Ebene können die United Volleys als „bester Aufsteiger aller Zeiten“ der Volleyball Bundesliga eine beeindruckende Bilanz vorweisen. Diesen steilen Erfolgsweg weiter zementieren soll nun ein neuer Mann an der Seitenlinie: Anstelle von Frankfurts „Trainer des Jahres 2016“, Michael Warm, übernimmt zur Saison 2018/19 der 58-jährige Kanadier Stelio DeRocco das sportliche Kommando bei den Volleys – für zunächst ein Jahr mit automatischer Verlängerungs-Option. „Nach langer und eingehender Analyse haben wir uns entschieden, einen neuen Impuls zu setzen“, erläutert United-Manager Henning Wegter. Team-Gründer Jörg Krick dankt zugleich dem bisherigen Chefcoach: „Die drei Jahre  seit unserer Bundesliga-Premiere 2015 waren eine unglaubliche Erfolgszeit. Das war nur möglich dank der herausragenden Arbeit von Michael Warm, der unser Konzept mitentwickelt und maßgeblich geprägt hat.“

Weiterlesen „AUFSCHLAG FÜR „THE ROCK““

STUTTGART, FRANKFURT, NATIONS LEAGUE

  • Unser vielseitig gefragter Interims-Co-Trainer Thomas Ranner im Interview
  • Aktuell als Teammanager mit United-Trio bei der Nationalmannschaft unterwegs
Thomas „Bob“ Ranner (links) mit den United-Nationalspielern Moritz Karlitzek, Julian Zenger und Tobias Krick

Als schon vor Ende der Bundesliga-Hauptrunde 2017/18 Co-Trainer Jan Kahlenbach wegen seiner neuen Aufgabe als Arzt im Klinikum Frankfurt Höchst zeitlich kürzertreten musste, hatten die United Volleys das Glück, kurzfristig eine adäquate Ersatz-Lösung für die tägliche Arbeit mit der Mannschaft präsentieren zu können: Thomas „Bob“ Ranner – eigentlich Coach an der Volleyball Akademie des MTV Stuttgart – sprang in die Bresche. Inzwischen ist der „Mann für alle Fälle“ schon wieder in anderer Mission unterwegs, nämlich als Teammanager der deutschen Männer-Nationalmannschaft während der aktuellen FIVB Nations League-Saison. Zeit für ein Gespräch mit uns hat er trotzdem gefunden.

Weiterlesen „STUTTGART, FRANKFURT, NATIONS LEAGUE“

VOLLES TV-PAKET FÜR DIE VOLLEYBALL BUNDESLIGA

  • Partien der höchsten deutschen Spielklasse für drei Jahre live auf SPORT1
  • sporttotal.tv sorgt bei allen Spielen für vollautomatisierte Übertragung
Im Fokus: Auch 2018/19 werden die United Volleys live auf SPORT1 zu sehen sein. (Foto: Heinz Mösinger)

Über gleich zwei gute Nachrichten können sich die United Volleys und alle anderen Vereine, Spieler und Fans der Volleyball Bundesliga (VBL) freuen: Zum einen wird die in der zurückliegenden Saison begonnene Kooperation mit SPORT1 nicht nur für drei Jahre fortgesetzt, sondern sogar ausgeweitet. Insgesamt 51 Hauptrunden- und Playoff-Partien der Frauen und Männer – deutlich mehr als bisher – überträgt der Sender in diesem Zeitraum pro Spielzeit live im bundesweit frei empfangbaren Fernsehen. Unter den ausgewählten Top-Begegnungen werden auch mehrere Heimauftritte der United Volleys in der Frankfurter Fraport Arena sein, aus der bereits im vergangenen November und Januar gesendet worden war.

Weiterlesen „VOLLES TV-PAKET FÜR DIE VOLLEYBALL BUNDESLIGA“

CHAMPIONS LEAGUE IN FRANKFURT!

  • United Volleys bekommen Startplatz für europäische Königsklasse
  • Club setzt auf zusätzliche Unterstützung für attraktive Herausforderung
Grund zum Feiern bei Zuspieler Patrick Steuerwald und Nationallibero Julian Zenger von den United Volleys: 2018/19 sind sie in der Champions League dabei. (Foto: Gregor Biskup)

Was selbst den Pokalhelden der Frankfurter Eintracht für die kommende Spielzeit noch versagt blieb, haben jetzt unverhofft die Bundesligavolleyballer der United Volleys geschafft: 2018/19 dürfen sie auf europäischer Ebene in der prestigeträchtigen Champions League antreten. Grund für das freudige Ereignis ist ein neuer Modus, den der Kontinentalverband CEV auf seiner jüngsten Sitzung in Kazan/Russland beschlossen hat. Ein überarbeitetes Ranking reflektiert stärker als bisher die Leistungen der einzelnen nationalen Verbände, respektive ihrer Vertreter innerhalb des Wettbewerbs, während der vorangegangenen drei Jahre. Demnach stehen der deutschen Volleyball Bundesliga (hinter Italien, Russland, Polen und der Türkei auf Rang fünf) ab sofort drei statt zuletzt zwei Startplätze zur Verfügung.

Weiterlesen „CHAMPIONS LEAGUE IN FRANKFURT!“

NÄCHSTER NATIONALSPIELER: ADAM MACHT DEN ANFANG

  • Zuspieler Adam Kocian kommt von der SVG Lüneburg an den Main
  • Nationalmannschaftspremiere in der World League 2017
Jung-Nationalspieler Adam Kocian verteilt zukünftig bei den United Volleys die Bälle. (Foto: DVV/Fotoduda.de)

„Ein Zuspieler, der viel Potenzial für die Zukunft mitbringt, aber auch heute schon eine absolute Alternative auf Augenhöhe zu einem Top-Mann wie Patrick Steuerwald darstellt“, hatte United Volleys-Geschäftsführer Henning Wegter kürzlich die Wunschvorstellung hinsichtlich der freien Position in der Schaltzentrale des hessischen Volleyball-Erstligisten formuliert. Dass er dabei einen ganz konkreten Kandidaten im Auge gehabt haben dürfte, sollte spätestens mit dessen offizieller Vorstellung klar sein: Adam Kocian wechselt vom Ligakonkurrenten Lüneburg für mindestens zwei Jahre ins Rhein-Main-Gebiet. Beim Tabellensiebten der zurückliegenden Saison war der 23-jährige zwei Jahre lang Stammzuspieler.

Weiterlesen „NÄCHSTER NATIONALSPIELER: ADAM MACHT DEN ANFANG“