SERRAMALERA WILL „FORTSCHRITTE FESTIGEN“

  • United Volleys am Wochenende doppelt in Berlin gefordert
  • Auf den Titelfavoriten folgen die Juniorennationalspieler
Die United Volleys (Daniel Malescha und Noah Baxpöhler) sind am Wochenende in der Hauptstadt gleich doppelt gefordert. (Foto: Marcel Lorenz)

Auf ihrem Einzug ins DVV-Pokalhalbfinale mit dem 3:1-Sieg vom Mittwoch in Bühl können sich die United Volleys nicht lange ausruhen. Die Adventszeit beginnt für die Frankfurter nämlich alles andere als besinnlich, bereits am Wochenende stehen zwei weitere schwere Auswärtsaufgaben an. Am Samstag geht es gegen den siebenfachen Deutschen Meister Berlin Recycling Volleys (18 Uhr live auf SPORT1), nur einen knappen Tag später warten die Juniorennationalspieler des VC Olympia. Um Zählbares aus der Bundeshauptstadt mitzunehmen, „dürfen wir in unserer Konzentration nicht nachlassen, denn kräftemäßig wird das mit unserem knapp besetzten Kader eine anspruchsvolle Herausforderung“, mahnt United-Chefcoach Juan Manuel Serramalera.

Weiterlesen „SERRAMALERA WILL „FORTSCHRITTE FESTIGEN““

ATEMBERAUBENDE ACHTERBAHNFAHRT INS HALBFINALE

  • United Volleys Frankfurt nach 3:1-Sieg in Bühl im Pokal weiter
  • Fortsetzung der #missionmannheim am 10.12. in Friedrichshafen
Mit herausragenden 25 Punkten war Daniel Malescha Topscorer beim Pokalsieg gegen Bühl. (Foto: Corinna Seibert)

Nervenkitzel vom Feinsten bekamen die Livestream-Zuschauer am Mittwochabend in allen vier Sätzen des Viertelfinal-Fights im DVV-Pokal zwischen den United Volleys und den Volleyball Bisons Bühl geboten. Mit 3:1 (23:25, 25:21, 25:23, 26:24) sicherten sich die Frankfurter den Auswärtssieg beim aktuellen Tabellenführer der Volleyball Bundesliga und kämpfen nun am 10. Dezember beim Rekordmeister VfB Friedrichshafen um Einzug ins Endspiel in der Mannheimer SAP Arena. „Ich bin überglücklich über die Reaktion, die meine Mannschaft heute auf all die Schwierigkeiten gezeigt hat, mit denen wir seit Saisonbeginn kämpfen mussten“, jubelte Coach Juan Manuel Serramalera, „vielleicht war das jetzt der Wendepunkt, den wir herbeigesehnt haben und der uns hoffentlich Auftrieb für die anstehenden Aufgaben gibt.“

Weiterlesen „ATEMBERAUBENDE ACHTERBAHNFAHRT INS HALBFINALE“

EIN WIEDERSEHEN IM DVV-POKAL

  • United Volleys im Viertelfinale auswärts gefordert
  • Tabellenführer Bühl wartet mit drei „United-Alumni“
Zum Weiterkommen im Pokal ist gegen Bühl das taktische Geschick von Cheftrainer Serramalera gefragt. (Foto: Marcel Lorenz)

Nach dem spielfreien Wochenende erwartet die United Volleys Frankfurt in den kommenden sieben Tagen eine gevolleyballte Ladung Wettkampfpraxis: Am Mittwoch geht es zum DVV-Pokal-Viertelfinale nach Bühl, Samstag und Sonntag stehen in Berlin die Partien gegen die BR Volleys und den VC Olympia an. Keine ideale Konstellation für diese wichtigen Begegnungen, bedenkt man die zusätzlichen Aufwände, welche die Corona-Situation in punkto Trainings- und Reiseplanung mit sich bringt. Zumindest die Änderungen im Pokal-Modus haben sich angesichts der aktuell, und wohl auch noch längerfristig, geltenden Einschränkungen als vorausschauend erwiesen. Die Uniteds treffen dadurch direkt zum Auftakt auf einen Ligakonkurrenten, allerdings auf einen, der im Kampf um den Halbfinaleinzug eine enorme Hürde darstellt.

Weiterlesen „EIN WIEDERSEHEN IM DVV-POKAL“

1,74-METER-FELS GEGEN AUFSCHLAG-URGEWALT

  • United Volleys beim 1:3 in Düren nur einen Satz nicht auf der Höhe
  • Jetzt freies Wochenende und Hoffen auf die Grozer-Rückkehr
Satoshi Ide war auch bei der Niederlage in Düren Garant für Stabilität in der United-Annahme. (Foto: Marcel Lorenz)

„Wir wussten, dass das ein sehr intensives Match werden würde“, resümierte United Volleys-Chefcoach Juan Manuel Serramalera am Sonntagabend nach dem 1:3 (14:25, 25:18, 16:25, 21:25) der Frankfurter bei den starken SWD Powervolleys in Düren. So richtig einstecken musste seine Mannschaft bei der nicht unerwarteten Niederlage allerdings nur im ersten Satz. „Da waren wir gar nicht richtig da, so etwas darf uns eigentlich nicht passieren“, ärgerte sich Routinier Jochen Schöps. Gleich zwei Mal wurde Noah Baxpöhler gleich zum Beginn vom kanadischen Ex-United Lucas Van Berkel geblockt, kurz darauf ging es Daniel Malescha ähnlich – Und schon zur ersten Technischen Auszeit hieß es 3:8. Malescha musste erneut auf Außen als Vertreter von Tim Grozer ran, dessen schmerzhafte Fußsohlenreizung immer noch nicht auskuriert ist.

Weiterlesen „1,74-METER-FELS GEGEN AUFSCHLAG-URGEWALT“

EXTRA-POWER GEGEN DIE POWERVOLLEYS

  • Frankfurter nach zwei Heimsiegen am Sonntag in Düren gefordert
  • Mindestens fünf Auswärtsspiele in Serie auf dem Programm
Fingerzeig: Der langjährige argentinische Nationalmannschaftskapitän Rodrigo Quiroga will mit den United Volleys weiter vorankommen. (Foto: Marcel Lorenz)

Nach zwei Heimsiegen in Folge erwartet die United Volleys in den kommenden Wochen eine lange Auswärts-Strecke. Bis zum nächsten Auftritt in der Fraport Arena am 20. Dezember müssen sie inklusive DVV-Pokal mindestens fünf Mal hintereinander in fremder Halle ran. Los geht es am kommenden Sonntag in Düren gegen die SWD Powervolleys, aktuell einer der härtesten Gegner, den man in der Volleyball Bundesliga bekommen kann. „Das wird auf jeden Fall ein völlig anderes Match als zuletzt gegen Unterhaching. Düren hat gezeigt, dass sie in dieser Saison eine wirklich ganz prominente Rolle spielen können,“ erklärt United-Cheftrainer Juan Manuel Serramalera. Der trifft in der Nordeifel auf einen ehemaligen Mitarbeiter: Powervolleys-Coach Rafał Murczkiewicz war bis Ende der vergangenen Spielzeit noch Assistent in Frankfurt.

Weiterlesen „EXTRA-POWER GEGEN DIE POWERVOLLEYS“

„REINKLICKEN UND DAUMEN DRÜCKEN“

  • United Volleys am Sonntag ohne Vor-Ort-Zuschauer gegen Unterhaching
  • Aufwendige Live-Übertragung soll Anhänger nah ans Geschehen bringen
Olympiateilnehmer Quiroga will gegen Haching wieder seine internationale Erfahrung ausspielen. (Foto: Marcel Lorenz)

Auf den ersten Heimsieg vom vergangenen Wochenende gegen Herrsching würden die United Volleys am kommenden Sonntag um 16 Uhr gegen den TSV Unterhaching nur allzu gern den zweiten folgen lassen. „Dadurch, dass das Spiel diesmal sonntags stattfindet, haben wir einen zusätzlichen Tag gewonnen, um uns mit dem kompletten Kader auf diese nächste Aufgabe vorbereiten zu können“, freut sich Chefcoach Juan Manuel Serramalera. Erste Ergebnisse der vollzähligen Trainingsarbeit habe man schon beim „Kampfsieg“ im Tiebreak gegen die WWK Volleys gesehen – „Jetzt sind aber weitere Verbesserungen nötig, damit wir uns in sämtlichen Elementen noch stabiler präsentieren.“

Weiterlesen „„REINKLICKEN UND DAUMEN DRÜCKEN““

DER MANN MIT DEM GOLDENEN HANDGELENK

  • United Volleys feiern gegen Herrsching ersten Saisonsieg
  • Routinier Jochen Schöps sichert sich „MVP“-Medaille
Deutschlands Volleyball-Legende Jochen Schöps trug nach seiner Einwechslung entscheidend zum Sieg gegen Herrsching bei. (Foto: Marcel Lorenz)

Manchmal ist ein knapper Tiebreak-Sieg schöner als ein deutliches 3:0 oder 3:1 – nämlich immer dann, wenn man eigentlich schon nicht mehr mit einem Erfolg gerechnet hat. Dementsprechend groß war am Samstagabend der Jubel auf Seiten der United Volleys, als Routinier Jochen Schöps eine grandiose Aufschlagserie, die er beim Stand von 12:12 im Entscheidungssatz begonnen hatte, mit einem unnachahmlich eingerollten Ass zum 15:12 und zum 3:2 (25:20, 21:25, 23:25, 25:22, 15:12)-Heimsieg gegen die WWK Volleys Herrsching abschloss. 1:5 hatten die Frankfurter schon zurückgelegen, bevor ein Donner-Hammer von Jakob Günthör die Aufholjagd eröffnete. „Ich bin sehr glücklich über dieses Resultat, noch mehr aber über die Leistung der Mannschaft, die sich verdientermaßen belohnt hat“, freute sich Chefcoach Juan Manuel Serramalera.

Weiterlesen „DER MANN MIT DEM GOLDENEN HANDGELENK“

FÜR WEN GIBT’S „SÜSSES ODER SAURES“?

  • United Volleys im Heimspiel am Samstag gegen Herrsching
  • An diesem Wochenende noch einmal mit Zuschauern
Gegen Herrsching wollen sich Jochen Schöps & Co. besser eingespielt und wie immer voll motiviert präsentieren. (Foto: Corinna Seibert)

Nach zwei unerfreulichen Niederlagen zum Saisonauftakt stellt sich für die United Volleys vor dem zweiten Bundesliga-Heimspiel am Samstagabend um 19.30 Uhr gegen die WWK Volleys Herrsching die Frage: Gibt es Süßes oder Saures? Und vor allem: Für wen? Zwar gehört Halloween weder im Frankfurter Raum noch bei den Gästen aus Bayern zu den großen Traditionsfesten. Dennoch würden beide Teams, die am Abend vor Allerheiligen aufeinandertreffen, gern mit prall gefüllten Taschen nach Hause gehen. Die Lederhosentrikot-Träger vom Ammersee konnten bereits in ihrem ersten Match dreifach punkten und hatten danach ein Wochenende spielfrei, dürften also selbstbewusst und ausgeruht an den Main kommen.

Weiterlesen „FÜR WEN GIBT’S „SÜSSES ODER SAURES“?“

GROZERS AGGRO-ASSE REICHEN NICHT

  • United Volleys unterliegen auswärts bei den Netzhoppers
  • Coach Serramalera: „Waren heute nicht solide genug“
Konnte trotz zweier Asse gegen KW nicht zufrieden sein: United-Neuzugang Tim Grozer. (Foto: Corinna Seibert)

Die Corona-Auswirkungen mit den Kürzungen im Kader und den  beschränkten Möglichkeiten in der Vorbereitung haben für ein Novum in negativer Hinsicht bei den United Volleys gesorgt: Noch nie hatten die Frankfurter seit ihrem Erstligaaufstieg 2015 zum Saisonauftakt gleich zwei Spiele hintereinander verloren. Mit dem 0:3 (19:25, 25:27, 19:25) am Samstagabend in Brandenburg bei den Netzhoppers KW-Bestensee war es soweit. „Wir sind alle sehr unglücklich über dieses Ergebnis, die Spieler genauso wie ich“, bedauerte Cheftrainer Juan Manuel Serramalera. „Wir hatten andere Erwartungen an das Match und an uns selbst – Aber es ist diese Woche nicht so gelaufen, wie wir es uns vorgestellt haben.“

Weiterlesen „GROZERS AGGRO-ASSE REICHEN NICHT“

VON SPIEL ZU SPIEL WACHSEN

  • Erstes Auswärtsspiel der Saison am Samstag bei den Netzhoppers
  • Weiterhin begrenzte Zuschauerzahl in der Fraport-Arena erlaubt
Tim Grozer und die anderen Uniteds wollen gegen KW eine Steigerung hinlegen. (Foto: Marcel Lorenz)

Die erste Auswärtsreise der United Volleys in der Saison 2020/21 ist gleich eine weite: Am Freitag geht es mit dem Bus nach Brandenburg, wo am Samstagabend die Netzhoppers aus Königs Wusterhausen warten. Cheftrainer Juan Manuel Serramalera setzt bei seinem Team gegenüber dem verlorenen Heimauftakt gegen Lüneburg auf eine „Steigerung von Spiel zu Spiel“. Unter der Woche habe man „intensiv daran gearbeitet, die Elemente zu verbessern, in denen wir im letzten Match Defizite hatten.“ Vor allem waren das zu viele Fehler in der Annahme, mit denen man dem Gegner gleich reihenweise die Punkte schenkte. Ebenso hatten die Angreifer der Uniteds ihre Probleme, sich gegen den Block auf der anderen Seite durchzusetzen.

Weiterlesen „VON SPIEL ZU SPIEL WACHSEN“