GEMEINSAM FÜR SPITZENSPORT UND JUGENDFÖRDERUNG

  • Süwag Energie AG ist neuer Partner der United Volleys
  • „Frankfurts Größte“ als Vorbilder im Nachwuchsbereich
Zusammen mit Simone Schlöder, Leiterin Markenkommunikation, und dem Sponsoringverantwortlichen Tobias Leister von der Süwag Energie AG freut sich United Volleys-Geschäftsführer Michael Elm über die neue Partnerschaft. (Foto: Corinna Seibert)

Seit mittlerweile vier Jahren vertreten die United Volleys die Stadt Frankfurt und die Rhein-Main-Region in der höchsten deutschen Spielklasse, der 1. Volleyball Bundesliga. Drei Bronzemedaillen in der Meisterschaft, Halbfinalteilnahmen im DVV-Pokal und im Europacup konnten sie seitdem bereits in die Mainmetropole holen – ganz abgesehen von Titeln im Beach- und Snow-Volleyball. Auch in der neuen Saison 2019/20 schicken sich „Frankfurts Größte“ wieder an, ein Wörtchen um die Tabellenspitze mitzureden. Dabei können Sie seit neuestem auf einen neuen starken Partner zählen: Auch der Süwag Energie AG sind die kontinuierlichen Erfolge der Uniteds nicht verborgen geblieben. Gemeinsam und mit zusätzlicher Power wollen die Erstligavolleyballer und das regionale Energieversorgungs-
und -dienstleistungsunternehmen für noch mehr positive Schlagzeilen auf und neben dem Spielfeld sorgen.

„Wir setzen seit unserem Aufstieg in die 1. Liga 2015 auf den Standort Frankfurt mit seiner Wirtschaftskraft und den gewachsenen Strukturen im Vereins- und Nachwuchsbereich. Deshalb sind Kooperationen, wie wir sie jetzt mit der Süwag eingegangen sind, für uns doppelt wertvoll: Sie stärken sportliches und mediales Potenzial und vernetzen uns noch stärker mit den Menschen vor Ort“, unterstreicht United-Geschäftsführer Michael Elm. „Wir freuen uns sehr, Partner der United Volleys zu sein. Ganz im Sinne unseres Leitsatzes ‚Meine Kraft vor Ort‘ unterstützen wir einen Verein, der zum einen regelmäßig bei den Heimspielen in der Fraport Arena dem Publikum spannende Spiele bietet und zum anderen sich für den Volleyballnachwuchs in der Region einsetzt“, so der Sponsoringverantwortliche der Süwag, Tobias Leistner.

So sollen die Motivation und Begeisterung des Nachwuchses bei der künftigen Zusammenarbeit eine zentrale Rolle spielen. Mit ihren Schnuppertrainingsangeboten sind die Bundesligaprofis und -coaches der United Volleys seit langem gern gesehene Gäste bei den Jugendabteilungen und Schulen in der Umgebung. Mit dem „1. Frankfurter School Beachvolleyballcup“ mit 20 Teams ging im August im Frankfurter Brentanobad ein weiteres Event für diese Zielgruppe an den Start und soll 2020 eine Wiederholung finden. „Ganz nah dran an den großen und kleinen Sportfans zu sein, die ihre ‚Stars‘ bei uns hautnah erleben können, das wollen wir auch weiterhin und werden mit der Süwag in diesem Zusammenhang noch einiges auf die Beine stellen“, verspricht Michael Elm. „Wie viele Kinder und Jugendliche hier zu den Spielen kommen, hat mich sehr beeindruckt. Das macht einfach Spaß, diese Leidenschaft für Volleyball zu erleben“, betont auch der weitgereiste kanadische United-Cheftrainer Stelio DeRocco.