6.000 EURO FÜR VEREINE AUS DER REGION

  • United Volleys Frankfurt starten „Vereins-Challenge“
  • Über die United-App zum Heimspiel und zum Preisgeld
Mit diesem Flyer rufen die United Volleys Frankfurt zur Vereins-Challenge auf.

Die Volleyball-Begeisterung zu steigern und den Volleyballanhängern und -aktiven aus der Rhein-Main-Region eine feste Anlaufstelle für großen Sport und große Emotionen zu bieten, war eines der zentralen Anliegen, als die United Volleys auf Initiative von Jörg Krick vor vier Jahren in Frankfurt an den Start gingen. Seitdem konnte das Erstligateam nicht nur viel sportliche Erfolge feiern – wohl kaum eine andere Bundesligamannschaft aus der Mainmetropole war im gleichen Zeitraum national wie international so konstant vorne dabei. Zu den positiven Erfahrungen seit 2015 zählen vor allem auch die zahlreichen treuen Fans, die man für das Projekt gewinnen können.

Dankeschön sagen

„Bis zu den Zuschauerzahlen, wie sie Clubs mit jahrzehntelanger Tradition in der Stadt vorweisen können, ist es sicherlich ein wesentlich längerer Weg, als ich zu Beginn geglaubt habe“, stellt Gründer Krick fest. „Aber mit welcher Begeisterung und Hingabe mittlerweile ein durchaus beachtlicher ‚harter Kern‘ unsere Geschicke verfolgt und mit uns mitfiebert, ist ebenso motivierend wie inspirierend.“ Deshalb haben sich die Uniteds nun eine ganz besondere Aktion überlegt, um für die bisher erlebte Unterstützung Dankeschön zu sagen. Ansetzen wollen sie bei den Vereinen aus der Umgebung, deren Mitglieder regelmäßig in der Fraport Arena und bei anderen Events dabei sind.

Bei der „Vereins-Challenge“ der Erstligavolleyballer gibt es für den Sieger 2.000 Euro zu gewinnen. Insgesamt werden sogar 6.000 Euro ausgeschüttet, selbst für den achtbesten Verein gibt es noch 250 Euro. Zu tun ist nichts weiter, als in der bereits begonnenen Saison 2019/20 die meisten Mitglieder zu den Heimspielen der United Volleys zu bringen. Gesteuert wird das Ganze über die Smartphone-App der Uniteds. Wer mitmachen und seinem Verein, seiner Abteilung oder Mannschaft die Chance auf einen nicht unerheblichen Geldsegen eröffnen will, muss zuerst per E-Mail an verein@unitedvolleys.de einen Aktionscode anfordern und aktiv und möglichst breit gefächert unter seinen Sportkollegen und -kolleginnen weitergeben.

Nächste Gelegenheit am 28.11.

In der App, die im App Store und im Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden kann, bekommen die Vereinsmitglieder, die sich mit dem Code registrieren, einen Freiticket-Coupon und danach weitere besondere Angebote zu den Heimspieltagen zur Verfügung gestellt. Bei den Matches werden alle Besucher, die den jeweiligen Code genutzt und per QR-Code in der Arena „eingecheckt“ haben, gezählt und addiert. Der jeweils aktuelle Zwischenstand kann online verfolgt werden. So ist immer erkennbar, wer gerade das Rennen anführt. Auf der Webseite gibt es darüber hinaus auch noch einmal alle Informationen zum Wettbewerb.

„Am Ende Saison stehen dann der Siegerverein und die weiteren Platzierungen fest und werden prämiert“, erläutert Amir Salihi vom United Volleys-Marketing, der für die Aktion als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Teilnehmen dürfen übrigens nicht nur Volleyballclubs, sondern sämtliche interessierten Vereine. „Wir wissen, dass es im Sport eigentlich immer etwas gibt, für das etwas Geld dringend gebraucht wird – sei es ein neuer Trikotsatz, ein Trainingslager oder etwas ähnliches. Das wollen wir auf diese Weise zumindest für einige ermöglichen“, unterstreicht Jörg Krick. Das nächste Heimspiel steht bekanntlich am Donnerstag, dem 28. November, um 19.10 Uhr (live auf SPORT1) in der Fraport Arena an. Wer schnell loslegt, kann da bereits mit seinem Verein die nächste Gelegenheit nutzen, um Punkte zu sammeln!