KÜNFTIG ALS „MACRON HEROES“ AM NETZ

  • Frankfurter Erstligavolleyballer ab sofort mit italienischem Ausrüster
  • Neben Trikots und Teamwear kommt auch eine neue Fan-Kollektion

Die United Volleys Frankfurt werden zu „Macron Heroes“. Von der der neuen Saison 2019/20 an wird das hessische Erfolgsteam in der 1. Volleyball Bundesliga vom italienischen Sportartikelhersteller Macron, einer der international führenden Marken im Bereich Mannschaftssport, ausgestattet. „Wir freuen uns sehr auf diese Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, welches zusammen mit uns auf den Metropol-Standort Frankfurt setzt und uns mit seiner Qualität und seinem Know-how absolut überzeugt hat“, erklärt United-Geschäftsführer Jörg Krick. Der Vertrag mit dem neuen Ausrüster, der seinen Hauptsitz in Bologna hat, wurde auf vier Jahre abgeschlossen. „In diesem Zeitraum wollen wir gemeinsam einiges bewegen. Bei den United Volleys haben wir von Anfang an auf ein modernes und professionelles Erscheinungsbild gesetzt und wollen dieses mit unseren Partnern weiterentwickeln“, so Krick.

Weiter in Rot-Blau und mit „Äppler-Raute“

Das betrifft nicht allein die Spielertrikots, die sich sowohl in der Heim- als auch in der Auswärts-Variante im bekannten Design mit der Frankfurter „Äppler-Raute“ präsentieren werden. In noch einmal gänzlich anderem Look wird es dazu ein spezielles Trikot für Libero-Neuzugang Urban Toman und seine Vertreter in der Annahme geben. Neben der kompletten Team-Kollektion für Tobias Krick & Co. in den Club-Farben Rot und Blau haben sich die Verantwortlichen der United Volleys und das Macron-Designteam in den zurückliegenden Wochen aber auch eingehend mit der Entwicklung neuer Fan-Artikel beschäftigt. „Hier wollen wir den Volleyball-Anhängern in Frankfurt, in der Region und in ganz Deutschland mittelfristig eine noch hochwertigere und attraktivere Auswahl anbieten und diese nach und nach immer mehr ausweiten,“ verspricht Jörg Krick.

Das gesamte Sortiment wird sich durch das frisch erneuerte Symbol der italienischen Marke abheben: den „Macron Hero“. Das Logo repräsentiert den menschlichen Körper und ist zugleich von der Spitze eines Speeres inspiriert, sozusagen das perfekte Statement für Dynamik und Geschwindigkeit. Außerdem symbolisiert der „Macron Hero“ die Freude nach einer erfolgreich bestandenen Herausforderung, das Erreichen eines Ziels, die Mischung aus Erschöpfung, Leidenschaft und Entschlossenheit. Alles Emotionen, wie sie auch die Spieler der United Volleys weiterhin auf das Volleyballfeld bringen wollen – ebenso wie die Philosophie von Macron: „Work hard. Play harder.“

Lob vom teaminternen Style-Experten

„Wir freuen uns sehr, die United Volleys Frankfurt in die Liste der deutschen Volleyballclubs aufnehmen zu können, die sich für Macron entschieden haben“, betont Vorstand Gianluca Pavanello. „Der Verein ist noch jung, aber verströmt eine außergewöhnliche Energie, die ihn ganz weit nach vorn in der Deutschen Meisterschaft und sogar in die Gruppenphase der CEV Champions League gebracht hat. Der deutsche Markt ist für unser Unternehmen strategisch von großer Wichtigkeit und der Präsenz unserer Marke in der Volleyball Bundesliga kommt überragende Bedeutung zu. An der Seite eines jungen und ehrgeizigen Teams zu stehen und seine neue Ausrüstung für die kommende Saison zu entwerfen, ist für uns alle eine sehr reizvolle Aufgabe.“

Auch die Frankfurter Spieler sehen der Zusammenarbeit mit Vorfreude entgegen: „Wir konnten einen Großteil der neuen Sachen bereits anprobieren, und sie haben wirklich fantastisch ausgesehen und sich angefühlt“, bestätigt Mittelblocker Paul Henning als teaminterner Style-Experte. Fans und Zuschauer im Rhein-Main-Gebiet können sich davon spätestens ab 23. Oktober ein eigenes Bild machen. Dann steigt gegen die Volleyball Bisons Bühl das erste Heimspiel in der Fraport Arena. Tickets können online erworben werden.