UNITED VOLLEYS „UNTER NEUER LEITUNG“

  • Belgischer Nationalzuspieler Matthias Valkiers kommt nach Frankfurt
  • Kanadier Cranston als „Regieassistent“ / Kocian und Buculjevic gehen
Der belgische Nationalzuspieler Matthias Valkiers stellt 2019/20 die Bälle bei den Frankfurter Erstligavolleyballern. (Foto: FIVB)

Die Schaltzentrale der United Volleys wird neu besetzt: In der kommenden Saison wird bei den Frankfurtern mit dem Belgier Matthias Valkiers ein international erfahrener Routinier die Bälle von der Zuspielposition aus verteilen. „Wir bekommen einen Mann, der in verschiedenen Ligen und in der Nationalmannschaft auf allerhöchstem Niveau gespielt und dort, unabhängig vom Abschneiden seines Teams, überall herausragende Leistungen gezeigt hat“, ist Cheftrainer Stelio DeRocco „unglaublich glücklich über diese großartige Verstärkung“. Zugleich verlässt neben dem während der vergangenen Spielzeit nachverpflichteten Serben Maksim Buculjevic auch Adam Kocian die Uniteds. „Er hat die Lücke, die nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Patrick Steuerwald entstanden ist, schneller als erwartet ausgefüllt und seine Chance genutzt“, lobt der Sportliche Leiter Klaus Jürgen Weber.

EM-Gruppengegner der deutschen Nationalmannschaft

Dementsprechend hätten die United Volleys den Frankfurter Ex-Internatler, wie ursprünglich vorgesehen, durchaus gern ein weiteres Jahr in ihren Reihen gehabt. „Er ist aber von sich aus mit dem Wunsch auf uns zugekommen, uns zu verlassen und sein Können bei einem anderen Verein unter Beweis stellen zu wollen. Dem haben wir nach eingehenden Gesprächen entsprochen“, so Weber. Ex-DVV-Spieler Steuerwald, der seinen letzten Einsatz für die Hessen im Frühjahr 2018 absolvierte, als er sich im Playoff-Halbfinale gegen Berlin die verhängnisvolle Verletzung am Fußgelenk zuzog, wird nach Auslaufen seines Vertrags ebenfalls eine neue volleyballerische Aufgabe an anderer Stelle übernehmen. Mit dem 29-jährigen Valkiers dürfen sich die Fans im Rhein-Main-Gebiet auf einen ebenso gewitzten und ausgebufften Strippenzieher freuen. Seine Profi-Karriere begann er vor zehn Jahren in seiner Heimatstadt beim einstigen Frankfurter Europapokal-Gegner Aalst.

Außer in Belgien, wo er mit dem Topclub Noliko Maaseik Meister- und Pokalsieger-Ehren einheimste, war er danach auch in der Türkei, Rumänien und bei PAOK Thessaloniki in Griechenland am Ball. Zuletzt spielte er für Tourcoing Lille in der starken französischen Liga. Hinzu kommen über 100 Einsätze in der belgischen Nationalmannschaft, gekrönt vom Gewinn der European League 2013, als der 1,98-Meter-Mann zum „besten Zuspieler“ des Wettbewerbs gekürt wurde. Auch bei der WM 2018, die Belgien auf dem 10. Platz beendete, war er für sein Land am Start, welches im kommenden September einer der Ausrichter der nächsten Europameisterschaft ist. In Pool B treffen die ambitionierten Gastgeber dann ausgerechnet auf das deutsche DVV-Team – eine Partie, die nun aus Sicht der United Volleys und ihrer Anhänger noch mehr an Reiz gewinnt.

Mit Talent Blain Cranston „genau die richtige Kombination“

Mit Blain Cranston bekommen die United Volleys einen talentierten Nachwuchsspieler aus der Heimat von Chefcoach Stelio DeRocco. (Foto: privat)

„Frankfurt ist ein professioneller Club mit guter Organisation. Vor allem hat mir gefallen, dass sie weiter oben angreifen und ganz an die Spitze wollen“, will Matthias Valkiers seinen Beitrag zum Erreichen der nach wie vor hohen Ziele leisten. In der Champions League konnte er seinen neuen Verein bereits verfolgen und freut sich nun auf die Volleyball Bundesliga. Die Rolle seines „Regie-Assistenten“ wird ein talentierter Kanadier übernehmen: Blain Cranston kommt von der Universität Calgary und wagt mit 24 Jahren den Sprung ins Ausland. „Mein früherer Teamkollege Jackson Maris, der 2018 bei den Uniteds ausgeholfen hat, hat in höchsten Tönen von dem Verein und der Stadt geschwärmt“, ist er bereits Feuer und Flamme. „Ich sehe bei Blain viel Potenzial und vor allem die richtige Einstellung, um bei uns sportlich zu wachsen“, erklärt sein Landsmann Stelio DeRocco. „Wir haben damit in der kommenden Saison wieder eine klare Hierarchie auf dieser zentralen Position und sind überzeugt, dass wir dafür genau die richtige Kombination gefunden haben.“

 

 

Daten und Fakten:

Matthias Valkiers:
Geboren: 6. April 1990 in Aalst/BEL
Größe: 1,98 m
Position: Zuspiel
Nationalität: BEL
Bisherige Vereine:

VC Asse-Lennik (BEL)
Noliko Maaseik (BEL)
Palandöken Belediyesi Voleybol (TUR)
Prefaxis Menen (BEL)
Remata Zalau (ROM)
PAOK Thessaloniki (GRE)
Tourcoing Lille (FRA)

Erfolge:

Belgischer Meister 2012
Belgischer Pokalsieger 2012
Griechischer Pokalsieger 2018
Griechischer Vizemeister 2018
Sieger European League 2013 („Bester Zuspieler“)
3. Platz Junioren-EM 2007

 

Blain Cranston:
Geboren: 13. April 1995 in Fort St. John/CAN
Größe: 1,97 m
Position: Zuspiel
Nationalität: CAN
Bisherige Vereine:

Grande Prairie Regional College
University of Calgary

Erfolge:

2018/19 Canada West 2nd Team Allstar