DREI MANN FÜR DIE MITTE

  • United Volleys verpflichten Ex-Internatler Paul Henning aus Rottenburg
  • Escher verlängert, Junioren-Nationalspieler Kunstmann kommt im März
Bei einer Schüler-Pressekonferenz im Rahmen der Projektwoche an der Frankfurter Otto-Hahn-Schule durfte sich Paul Henning schon einmal neugierigen Fragen stellen.

Nachdem in Sachen Chefcoach die Entscheidung zugunsten des Kanadiers Stelio DeRocco gefallen ist, will Henning Wegter, Geschäftsführer des hessischen Volleyball-Erstligisten United Volleys, so schnell wie möglich auch bei den Spielerverpflichtungen Vollzug vermelden. „Die meisten Gespräche sind schon sehr weit fortgeschritten, wir haben eigentlich nur noch die Klärung der Trainerfrage abgewartet“, kündigt er an. Als erste „Baustelle“ kann dabei der Mittelblock ein großes Stück weit geschlossen werden. Mit dem 20-jährigen Paul Henning kommt ein Spieler zu den Uniteds, der sich in Frankfurt und Umgebung bereits bestens auskennt. Mehrere Jahre spielte der gebürtige Thüringer hier für das Volleyball-Internat in der zweiten Liga, für den VCO Berlin und den TV Rottenburg ging er anschließend im Oberhaus ans Netz.

Sympathieträger und Führungsfigur

„Paul hat während seiner Internatszeit häufiger bei uns mittrainiert und einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Insofern hatten wir immer ein Auge auf ihn und sind überzeugt, dass er in der neuen Saison bei uns einen weiteren Schritt nach vorn machen kann“, erklärt Henning Wegter. Der Neuzugang freut sich seinerseits „auf die Chance, mich sportlich weiterentwickeln und vor allem auch international Erfahrung sammeln zu können.“ An der Seite des gut zwei Meter großen „jungen Wilden“, der für zwei Jahre unterschrieben hat, soll einer zum Führungsspieler aufrücken, der 2015 selbst als 20-jähriger „Jungspund“ an den Main gekommen war: Georg Escher hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Nachdem er während der World League 2017 seine ersten Länderspiele für den DVV absolvieren durfte, war der aus dem Erzgebirge stammende Wahl-Berliner auch während der zurückliegenden Bundesliga-Spielzeit eine feste Größe im United-Kader.

„Wir sind glücklich, dass er uns als Sympathieträger beim Publikum und wichtige Integrationsfigur für die Mannschaft erhalten bleibt“, betont Manager Wegter. Escher seinerseits versichert mit einem Augenzwinkern: „Ich habe ja immer gesagt, dass ich nicht weggehe, bevor wir alle unsere Ziele erreicht haben. Und zumindest ein bisschen etwas ist da ja noch offen.“ Einen weiteren Meilenstein haben die United Volleys bekanntlich mit der erstmaligen Teilnahme an der CEV Champions League geschafft, in der sie um den Einzug in die Gruppenphase kämpfen werden. Bei diesem Unterfangen kann eine weitere Verstärkung mit enormem Potenzial für die Zukunft noch nicht aktiv mithelfen. Der 17-jährige Krifteler Louis Kunstmann steht den Uniteds erst mit Ende der Bundesliga-Hauptrunde für die Playoffs und danach noch mindestens ein weiteres Jahr zur Verfügung. Bis dahin sammelt der 2,04-Meter-Youngster noch beim VCO Berlin zusammen mit weiteren Spielern der Junioren-National­mann­schaft Praxiserfahrung in der 1. Liga.

Neun Spieler sind fix

„Louis ist nicht nur eines der Top-Talente aus der Region, sondern auch einer der größten deutschen Hoffnungsträger bei der U20-Europameisterschaft in Belgien und den Niederlanden, wo er Mitte Juli zusammen mit Lorenz Karlitzek am Ball sein wird“, erläutert Henning Wegter. Volljährig wird der Hesse erst danach, nämlich im September. Die konsequente Förderung des Volleyball-Nachwuchses wird damit im Rhein-Main-Gebiet auch in der kommenden Saison großgeschrieben. Auch wenn die Planungen für den Mittelblock damit noch nicht abgeschlossen sind, ist man in punkto Kader-Komplettierung also wieder ein ordentliches Stück vorangekommen. Fest dabei sind nun: Patrick Steuerwald, Adam Kocian (Zuspiel), Sebastian Schwarz, Moritz Karlitzek, Lorenz Karlitzek (Außenangriff), Georg Escher, Paul Henning, Louis Kunstmann (Mittelblock), Julian Zenger (Libero).  Dauerkarten für sämtliche Wettbewerbe  sind auf www.unitedvolleys.de/tickets erhältlich.

 

Daten und Fakten:

Paul Henning:
Geboren: 28. September 1997 in Erfurt
Größe: 2,02 m
Position: Mittelblock
Nationalität: GER
Bisherige Vereine:
VC Gotha
Volleyball-Internat Frankfurt
VCO Berlin
TV Rottenburg

Louis Kunstmann:
Geboren: 10. September 2000 in Bad Soden/Taunus
Größe: 2,04 m
Position: Mittelblock
Nationalität: GER
Bisherige Vereine:
TuS Kriftel
Volleyball-Internat Frankfurt