NANOMETER! – ERFOLGREICHER SAISONSTART

  • Zuspiel-Routinier Steuerwald führt Team zum 3:0-Auftaktsieg in Bühl
  • Großes Medien-Interesse am japanischen Duell Otake gegen Yanagida
Großes Medieninteresse bei der Pressekonferenz nach Spielende mit United-Chefcoach Michael Warm, Kapitän Sebastian Schwarz und den beiden japanischen Nationalteamkollegen Issei Otake und Masahiro Yanagida.

Cheftrainer Michael Warm war die Erleichterung auch bei der Pressekonferenz nach dem klaren 3:0 (25:19, 25:19, 25:14)-Sieg gegen Bühl zum Auftakt der Volleyball Bundesliga-Saison 2017/18 noch anzumerken: „Wir sind sehr glücklich über diesen Erfolg. Die Anspannung vorab war doch ziemlich groß.“ Zumal er just am ersten Spieltag mit Kapitän Sebastian Schwarz und Vize-Europameister Tobias Krick verletzungsbedingt gleich auf zwei wichtige Spieler verzichten musste. Immerhin durfte sich der 18-jährige Krick schon einmal für einen Aufschlag auf dem Feld zeigen.

Helmpflicht bei den Gäste-Aufschlägen

Dass ausgerechnet gegen die bekannt starke Bühler Mitte der mit 2,11 Metern Längste im „Mainblock“ fehlte, schien vor allem der Kleinste im United-Kader unbedingt kompensieren zu wollen. Zuspiel-Neuzugang Patrick „Nano“ Steuerwald, trotz nur 1,80 Metern Körpergröße schon zu Nationalmannschaftszeiten für seine Blockstärke gefürchtet, packte gleich zwei Mal erfolgreich zu. Auch sonst lieferte der Routinier an diesem Abend genau das, wofür ihn sein ehemaliger Junioren-Coach Warm an den Main geholt hatte: Variantenreich setzte er seine Offensivleute in Szene, spielte sie ein ums andere Mal blockfrei.

Kurzerhand verwandelte Steuerwald in Satz zwei auch noch eine Hechtbagger-Vorlage von Lukas Bauer per ansatzlosem Angriffsschlag zum 21:13. Zu Beginn des dritten Durchgangs ließ der Regisseur noch ein Ass folgen, kam damit auf beachtliche vier Punkte. Überhaupt gehörte der Aufschlag zu den gefährlichsten Waffen der Gäste, speziell bei den knallharten Angaben von Ady Aciobanitei und Lincoln Williams herrschte durchweg Helmpflicht. Der australische „Newnited“ avancierte als einer der Nachfolger von Ex-Topscorer Christian Dünnes mit 15 Zählern auch zu einem von zwei punktbesten Spielern. Ebenso oft ließ es Moritz Karlitzek auf Seiten der Badener einschlagen, der dafür die Auszeichnung als goldener „Sports&Travel-MVP“ abräumte.

Für mindestens eine Nacht Tabellenführer

Der vom TV Rottenburg gekommene Jung-Nationalspieler packte auf Vorlage von Steller Steuerwald vor allem immer wieder erfolgreich den Hinterfeld-Hammer aus, der von der Abwehr der Bühler Volleyball Bisons einfach nicht zu verteidigen war. Kurz vor Schluss der Partie kam auch der japanische Last-Minute-Neuzugang Issei Otake zu seinem ersten Bundesliga-Auftritt. Mit seinem Punkt zum 23:12 trug er sich gleich im ersten Anlauf in die Statistik ein und durfte im Duell mit seinem Landsmann Masahiro Yanagida die ersten drei Punkte und – zumindest für eine Nacht – die Tabellenführung bejubeln. Die beiden Männer aus Fernost hatten für einen regelrechten Medienauflauf gleich mehrerer TV-Teams, Fotografen und Journalisten aus ihrer Heimat gesorgt.

„Jetzt haben wir den ersten Sieg in der Tasche und damit eine  gute Grundlage, um bis zu unserer Heimpremiere am 22. Oktober weiter hart zu arbeiten“, resümierte Michael Warm. Am Sonntagnachmittag nächster Woche empfangen die United Volleys in der Rüsselsheimer Großsporthalle die Bergischen Volleys aus Solingen. Nach der langen Sommerpause und den zahlreichen Veränderungen im Kader sollen dann auch die Volleyballfans im Rhein-Main-Gebiet erleben, dass die „Newniteds“ auf einem guten Weg sind, sich – gemäß ihrer vor einer Woche gestarteten Video-Kampagne –  „ZURÜCK FÜR DIE ZUKUNFT“ zu melden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansprechpartner:

Manager:
Henning Wegter
henning.wegter@unitedvolleys.de
0174 1054490

Presseverantwortlicher:
Jan Wüntscher
jan.wuentscher@unitedvolleys.de
0171 5305592