STRANDWÖLFE AB FREITAG AUF PUNKTEJAGD

  • Nach der Bundesligasaison gehen Peter und Georg Wolf wieder in den Sand
  • Studenten-EM und DM-Qualifikation beim „Beachteam Wolf2“ im Fokus
Gemeinsam mit Coach Jan Kahlenbach starten Georg und Peter Wolf am Freitag in die neue Beachvolleyball-Saison.

Die Zeit zur Vorbereitung war wieder minimal, die Motivation ist dafür nach dem erfolgreichen Abschneiden auf der smart beach tour und bei den Deutschen Meisterschaften im vergangenen Jahr umso größer: Am morgigen Freitag beginnt für United Volleys-Bundesligaspieler Peter Wolf und seinen Bruder Georg mit der Qualifikation im westfälischen Münster die Beachsaison 2017. Bis vor zwei Wochen waren beide noch in der Halle gefordert. Während der 24-jährige Peter mit seiner Mannschaft erneut die Bronzemedaille in der 1. Volleyball Bundesliga und den Halbfinaleinzug im europäischen CEV Cup bejubeln konnte, schaffte der drei Jahre jüngere Georg mit der TG 1862 Rüsselsheim II als Aufsteiger den Klassenerhalt in der 2. Liga.

Jan Kahlenbach als Trainer an Bord

Diesem erfolgreichen Abschneiden will das „Beachteam Wolf2“ neue Großtaten im Sand folgen lassen. Im vergangenen Jahr hatten sie sich mit einem sensationellen Schlussspurt – unter anderem den Plätzen drei und fünf bei den beach cups in Duisburg und Jena – noch die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand geschafft und dort Rang 13 belegt. Fast wäre sogar noch mehr drin gewesen, denn gegen die Olympiateilnehmer Böckermann/Flüggen musste sich das Brüderpaar erst im dritten Satz knapp geschlagen geben. „In dieser Saison wollen wir nicht wieder so viel Anlaufzeit brauchen, um unser Topniveau zu erreichen“,  hofft „Leitwolf“ Peter.

Viele gemeinsame Trainingstermine waren nach der Hallenrunde zwar nicht mehr möglich. Dafür haben sich die zwei Strandwölfe Verstärkung ins Rudel geholt: Jan Kahlenbach, Co-Trainer der United Volleys-Bundesligamannschaft, wird die beiden bei den meisten Turnieren auf der smart beach tour betreuen. Der 30-jährige, mehrere Jahre lang als Scout im Staff der Männer-Nationalmannschaft, ist auch am Beach kein Neuling, konnte unter anderem 2016 den Deutschen U18-Meistertitel mit Linus Weber/Jan Röhling feiern. „Er kann uns im technischen und taktischen Bereich enorm weiterhelfen, weil er jemand ist, der ein Spiel genau lesen kann“, freut sich Peter Wolf über die Unterstützung.

Studenten-EM als Extra-Highlight

Mit festem Trainingskonzept und intensiver Arbeit an den Stärken und Schwächen der beiden Hessen aus Bad Soden-Salmünster soll die diesjährige Saison einen weiteren sportlichen Schritt nach vorn bringen. Oberstes Ziel ist natürlich die erneute Qualifikation für die DM im deutschen Beachvolleyball-Mekka Timmendorfer Strand. Ende Juli steht allerdings noch ein zusätzliches Highlight an: Als Hochschulmeister des vergangenen Jahres werden Peter und Georg Wolf die deutschen Farben bei den Studenten-Europameisterschaften im kroatischen Split vertreten und streben auch dort durchaus mehr an, als bloß dabei zu sein.

In Münster geht es beim stark besetzten smart super cup – unter anderem mit den holländischen Ex-Weltmeistern und Olympiadritten Brouwer/Meeuwsen zum Auftakt nun allerdings erst einmal darum, die gemeinsame Form zu testen und sich für die weiteren Tour-Termine einzuspielen.  Schon der Einzug ins Hauptfeld wäre ein großer Erfolg. Nächster Stopp ist dann in zwei Wochen der Nürnberger Hauptmarkt, nach Dresden steht im Juni mit Kühlungsborn die erste Station an der Ostsee auf dem Programm. „Wir freuen uns wahnsinnig, dass es jetzt endlich losgeht, und sind sehr dankbar, dass wir uns durch die Unterstützung einiger neuer Partner jetzt unter noch besseren Bedingungen vorbereiten können“, kann Georg Wolf den ersten Aufschlag im Sand kaum noch abwarten.

 

 

Ansprechpartner:

Manager:
Henning Wegter
henning.wegter@unitedvolleys.de
0174 1054490

Presseverantwortlicher:
Jan Wüntscher
jan.wuentscher@unitedvolleys.de
0171 5305592