TICKETVERKAUF GESTARTET

  • Drei Ligaspiele plus Europapokal in Rüsselsheim
  • Testspielreise führt im Oktober nach Italien
Team und Staff der United Volleys fiebern der zweiten Saison in der Volleyball Bundesliga entgegen. (Foto: Manfred Neumann)

Nicht nur sportlich laufen die Vorbereitungen der United Volleys auf ihre zweite Spielzeit in der Volleyball Bundesliga derzeit auf Hochtouren. Während ein Teil des weitgehend unveränderten Bronzegewinner-Teams der Vorsaison bereits täglich in der Frankfurter Wintersporthalle und im Kraftraum schwitzt, sind die deutschen und ausländischen Nationalspieler aktuell noch mit ihren Auswahlmannschaften unterwegs. Das gilt auch für Cheftrainer Michael Warm, der mit Österreich die EM-Qualifikation bestreitet, und die beiden Neuzugänge Adrian Aciobanitei (Rumänien) und Mitch Tulley (Australien), die in zwei Wochen in Deutschland erwartet werden.

Aber auch an anderer Stelle wird kräftig zur Steigerung der Vorfreude beigetragen: Ab Freitag, den 16. September, können nach den Dauerkarten auch die Einzeltickets für alle zehn Heimspiele der Volleyball Bundesliga-Hauptrunde online auf www.unitedvolleys.de bestellt werden. Wer sich frühzeitig den besten Platz für die Spiele seiner Wahl sichern und den einen Euro Tageskassenzuschlag sparen will, hat ab sofort die Gelegenheit dazu. Eine wichtige Veränderung gibt es: Nach der Renovierung der Großsporthalle finden drei Liga-Begegnungen in Rüsselsheim statt.

Erste Europacup-Runde in der GroSSsporthalle

Die Spiele gegen VCO Berlin (16.11.), TV Rottenburg (17.12.) und Solingen Volleys (15.01.) werden in der Heimatstadt des United-Stammvereins TG 1862 Rüsselsheim ausgetragen. „Wir haben 2015 schon hervorragende Erfahrungen mit unserem Pokalspiel in Wiesbaden gemacht und freuen uns, erneut mit den United Volleys auf Tour zu gehen und Spitzenvolleyball für das Rhein-Main-Gebiet erlebbar zu machen“, erklärt Manager Henning Wegter. Zusätzlich soll auch das erste Europapokal-Heimspiel des Teams um den amtierenden Liga-MVP Christian Dünnes in der Opelstadt stattfinden.

In der dritten Januarwoche treffen die United Volleys, die im CEV Cup bereits für die Runde der besten 32 gesetzt sind, auf den Sieger aus OK Mladost Brcko (Bosnien-Herzegowina) gegen einen der beiden Champions League-Qualifikanten Volley Amriswil (Schweiz) und KV Besa Peja (Kosovo). „Unsere Europapokal-Feuertaufe wird sicherlich für alle Beteiligten ein ganz besonderes Erlebnis“, freut sich Wegter. Fast genau 35 Jahre ist es immerhin her, dass die TG-Damen an gleicher Stelle in diesem Wettbewerb antraten.

Bevor es aber damit und in der Volleyball Bundesliga, wo die Konkurrenz teilweise mächtig aufgerüstet hat, losgeht, steht noch eine Reihe von Testspielen an. An diesem Samstag absolvieren die Uniteds ein Vorbereitungsmatch in Reutlingen gegen den TV Rottenburg. Am 2. Oktober sind sie bei der Saisoneröffnung des saarländischen Drittligisten TV Bliesen zu Gast. Am 10. Oktober fliegt das komplette Team dann nach Norditalien, wo binnen fünf Tagen Begegnungen gegen gleich mehrere Mannschaften aus der höchsten Spielklasse „A Uno“ auf dem Plan stehen.

Cheftrainer warnt vor harter Saison: „Zuerst sportlich stabilisieren“

Nicht nur Kapitän Dünnes freut sich auf den Besuch in seiner Wahlheimat und die Gelegenheit, sich mit Weltklasse-Kontrahenten aus einer der europäischen Top-Ligen zu messen. Die neue Bundesliga-Spielzeit, die am 22. Oktober auswärts in Düren und eine Woche später in der Fraport Arena gegen den TV Bühl beginnt, sieht Cheftrainer Michael Warm als noch größere Herausforderung als die Premierensaison: „Wir haben unsere eigenen Erwartungen im ersten Jahr weit übertroffen. Nun wird es umso härter, die anderen Teams haben uns jetzt voll auf dem Schirm.“

Außerdem dürften die nächsten Schritte kleiner und schwieriger werden, so Warm. Das Ziel sei deshalb, sich erst einmal sportlich zu stabilisieren und in den Jahren danach den nächsten Schritt zu gehen. Alle Sportfans in der Region, die es jetzt schon nicht mehr erwarten können, die United Volleys auf diesem spannenden Weg weiter zu begleiten, können sich nun online mit Tickets für Spitzenbegegnungen wie gegen Rekordmeister Friedrichshafen (26.11.) , Titelverteidiger Berlin (05.02.) und die anderen Teams der höchsten deutschen Spielklasse eindecken.

 

 

Ansprechpartner:

Manager:
Henning Wegter
henning.wegter@unitedvolleys.de
0174 1054490

Presseverantwortlicher:
Jan Wüntscher
jan.wuentscher@unitedvolleys.de
0171 5305592

 

 

Folge uns auf Social Media