United Volleys landen nächsten Auswärtssieg

  • Starker Schlusspurt im vierten Satz sichert die nächsten drei Punkte
  • Samstag nächstes Heimspiel gegen Bühl in der Fraport Arena
United Volleys-Mannschaftskapitän Christian Dünnes (links) wurde nach 25 Punkten beim Auswärtssieg in Lüneburg zum MVP gewählt.

Mit 3:1 (25:19, 19:25; 25:13; 25:23) haben die United Volleys gegen die SVG aus Lüneburg bereits das dritte Spiel der noch jungen Saison gewonnen. In einer stimmungsvollen Partie in der Gellersenhalle boten beide Mannschaften von Anfang an Volleyball auf hohem Niveau. Am Ende war es Christian Dünnes (MVP und Topscorer mit 25 Punkten), der nach einem Schlussspurt im vierten Satz den entscheidenden Punkt für die Gäste erzielte.

„Wir haben heute wieder eine starke geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und auch bei Rückständen einen kühlen Kopf bewahrt“, freute sich United Volleys-Trainer Michael Warm. Und fügte hinzu: „Das ist bei unserer jungen Mannschaft in so einer Atmosphäre nicht selbstverständlich.“ Lediglich im zweiten Durchgang taten sich die United Volleys schwer gegen die Lüneburger, boten aber im anschließenden Satz eine umso stärkere Leistung. Lange sah es danach nach einem Tiebreak aus. Mit 20:18 führte die SVG bereits, bevor sich Jan Zimmermann & Co. mit einem konzentrierten Schlusspurt das 3:1 sicherten.

Viel Zeit zur Regeneration bleibt den United Volleys nicht, bevor es am Mittwoch im DVV-Pokal-Achtelfinale zum Zweitligisten FT 1844 Freiburg geht. Anschließend steht schon am Samstag (14.11.) um 14.00 Uhr das nächste Heimspiel gegen den TV Ingersoll Bühl in der Frankfurter Fraport Arena an. Das Match gegen die Badener wurde wegen der geplanten TV-Berichterstattung des Hessischen Rundfunks um einen Tag nach hinten verlegt.

 

Ansprechpartner:

Manager:
Henning Wegter
henning.wegter@unitedvolleys.de
0174 1054490

Presseverantwortlicher:
Jan Wüntscher
jan.wuentscher@unitedvolleys.de

Folge uns auf Social Media