Vorverkaufsstart: Aktion FIRST TEMPO für Frühbucher

  • 20 Prozent Nachlass auf alle Einzeltickets bis zum 15. September
  • Trainingsauftakt mit Michael Warm in der kommenden Woche

Während die Spieler von Erstliga-Aufsteiger United Volleys nach und nach ihr Domizil im Rhein-Main-Gebiet beziehen und sich auf das erste gemeinsame Training unter Chefcoach Michael Warm am kommenden Dienstag freuen, startet heute bereits die nächste Etappe des Kartenvorverkaufs: Ab sofort sind neben den Dauerkarten auch Einzeltickets für alle zehn Bundesliga-Heimspiele in der Fraport Arena online erhältlich. Wer unter www.unitedvolleys.de bis zum 15. September sein Ticket – egal, für welche Begegnung – bucht, wird zudem mit einem attraktiven Rabatt von 20 Prozent belohnt.

Sportliche Top-Unterhaltung zu vergünstigten Kondition

„First Tempo“, also Erstes Tempo oder Schnellangriff, nennt sich die Aktion für die Kurzentschlossenen unter den Volleyballfans. Der großzügige Nachlass ist umso reizvoller, da zum Saisonauftakt gleich ein absolutes Highlight ansteht: Am 23. Oktober empfangen die United Volleys den Deutschen Rekordmeister und Titelverteidiger VfB Friedrichshafen. Dieses offizielle Eröffnungsspiel der Volleyball Bundesliga wartet darüber hinaus mit einer spektakulären Pre-Game-Show und weiteren Überraschungen auf. „Wir haben speziell an die langjährigen treuen Volleyballanhänger gedacht und deshalb schon die ab 45 Euro erhältlichen Saison-Dauerkarten mit bis zu 40 Prozent Ersparnis gegenüber den summierten Einzeltickets angeboten“, erläutert United Volleys-Manager Henning Wegter.

Mit der Frühbucher-Aktion soll es zusätzlich nun auch Neueinsteigern ermöglicht werden, zu deutlich vergünstigten Konditionen erst einmal beim Spitzenvolleyball in der Fraport Arena „hineinzuschnuppern“. Während der kommenden viereinhalb Wochen kostet das günstigste Ticket damit gerade 5,60 (ermäßigt und Gruppentarif) oder 8,00 (Normalzahler) Euro. Für die höchste Sitzplatzkategorie werden 12,80 beziehungsweise 15,20 Euro fällig. Wer die Volleyball Bundesliga in der Fraport Arena in ganz besonderem Ambiente und mit einer exklusiven Speisen- und Getränkeauswahl verfolgen möchte, ist mit einer VIP-Einzel- oder Dauerkarte am besten bedient. „Wir wollen den Besuchern bei unseren Heimspielen in jeder Hinsicht Top-Unterhaltung für die ganze Familie bieten. Die Zuschauer sollen für ihr Geld eine mitreißende Atmosphäre mit jeder Menge Adrenalin-Kicks erleben und viele positive Emotionen mit nach Hause nehmen“, verspricht Henning Wegter.

Vorfreude auf das erste Zusammentreffen

Beste Garantie dafür dürfte der Kader der United Volleys sein. Unter der Regie des international renommierten Michael Warm präsentiert sich eine spannende Mischung aus erfolgshungrigen jungen Talenten wie European Games-Goldmedaillengewinner Jan Zimmermann und großen Namen wie den langjährigen Nationalspielern Christian Dünnes und Lukas Bauer. Da einige seiner bislang 13 Akteure bis zur Europameisterschaft Anfang Oktober noch mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind, wird der Cheftrainer zum Trainingsauftakt am 25. August voraussichtlich acht Spieler begrüßen können. Die kürzeste „Anreise“ werden die beiden Lokalmatadoren, die Brüder Peter und Georg Wolf aus Bad Soden-Salmünster haben, die in den zurückliegenden Wochen noch auf dem Beachfeld im Einsatz waren. Die Youngster Stefan Thiel und Tobias Krick kehren mit ein paar Tagen Verspätung von der U19-WM aus Argentinien zurück.

Andere haben die letzte Gelegenheit für ein paar erholsame Urlaubstage genutzt. Christian Dünnes etwa war in Italien, der Heimat seiner Ehefrau, wo er mehrere Jahre in einer der stärksten Ligen Europas spielte. Der österreichische Nationallibero Florian Ringseis hatte mit dem Team Austria hingegen noch die European League zu absolvieren, während der kanadische Neuzugang Bryan Fraser mit kurzem Zwischenstopp zuhause quasi direkt vom Pan American Cup in den USA einfliegt, bei dem er mit seinen Kollegen das Halbfinale erreichte. „Ich glaube, bei jedem kribbelt es schon im Bauch und die Vorfreude auf das erste Zusammentreffen in der Halle ist riesig“, berichtet Frankreich-Heimkehrer Lukas Bauer, der als erster bereits in dieser Woche seine neue Wohnung bezog. Wer diese Freude teilt und von Beginn an live mit den voll motivierten Erstliga-Männern mitfiebern will, sollte deshalb auf jeden Fall schnell das vergünstige „First Tempo“ –Angebot nutzen.

 

Ansprechpartner:

Manager:
Henning Wegter
henning.wegter@unitedvolleys.de
0174 1054490

Presseverantwortlicher:
Jan Wüntscher
jan.wuentscher@unitedvolleys.de
0171 5305592

Folge uns auf Social Media